Windows 7 Autostart aufräumen mit msconfig


Obwohl der Systemstart von Windows 7 eigentlich schon echt flott abläuft, lassen sich die Autostart-Einstellungen noch optimieren. Leider gibt es Programme die sich für so wichtig halten, dass sie bei jedem Windows-Start auch gleich mit gestartet werden müssten. In den seltensten Fällen ist das sinnvoll oder gewünscht.

Es lohnt sich also auch mal einen Blick in den Autostart-Bereich von Windows 7 zu werfen, um den Windows-Start zu optimieren. Doch nicht nur bekannt Programme nisten sich gern im Autostart ein, sondern gerade unerwünschte Programme haben ja das Ziel jedes mal wenn Windows geladen wir auch im Hintergrund ihre Tätigkeiten aufnehmen zu können.

Windows 7 Autostart aufräumen mit msconfig

Wie auch schon unter Windows XP und Windows Vista lässt sich der Autostart relativ komfortabel mit dem Systemkonfigurations-Tool msconfig bearbeiten und aufräumen. Dazu öffnet man das Startmenü und gibt in die Suchmaske den Befehl msconfig ein.

msconfig unter Windows 7 starten

Windows erkennt den Programmnamen und bietet uns den direkten Link zum Starten der Systemkonfiguration an. Nachdem sich das Fenster geöffnet hat, wechselt man auf die Registerkarte Systemstart.

Autostart mit msconfig bearbeiten

Hier finden wir nun die Programme die Windows automatisch beim Systemstart im Hintergrund mit startet. Einige davon sind wichtig und sollten auch immer mit gestartet werden. Andere jedoch kann man auch getrost durch das Entfernen des Häkchens deaktivieren.

Falls man sich nicht sicher ist, sollte man in einem Computerforum nachfragen. Allerdings ist hier eine falsche Einstellung nicht so tragisch, da sie jederzeit wieder rückgängig gemacht werden kann. Der Aufruf zum Starten eines Programms wird ja nicht entfernt, sondern nur deaktiviert.

Also einfach wieder das Häkchen setzen und das entsprechende Programm wird beim nächsten Systemstart wieder ausgeführt.

Nachdem man die gewünschten Änderungen ausgeführt hat, einfach das Fenster mit Übernehmen und OK wieder verlassen. Windows wird beim nächsten Systemstart von unerwünschten Programmen die im Hintergrund starten befreit sein. Auf diese Weise lassen sich ganz einfach Ressourcen sparen und Windows arbeitet ein kleines bisschen schneller.Windows 7 Autostart aufräumen mit msconfig

Das könnte dich auch interessieren

Windows 10: Papierkorb lässt sich nicht leeren Unter Windows 10 kann es passieren, dass sich der Papierkorb nicht leeren bzw. löschen lässt. Auf dieses merkwürdige Problem bin ich gestoßen, als ich...
Anleitung: Desktop Gadgets in Windows 7 deaktivieren In Windows 7 kann man Gadgets, die Minianwendungen, frei auf dem Desktop anordnen und ist nicht mehr, wie es noch unter Windows Vista war auf eine Sid...
Windows 7: Automatische Updates aktivieren oder deaktivieren Auch unter Windows 7 ist es so das der Hersteller Microsoft regelmäßig Sicherheitslücken am Betriebssystem, am Internet Explorer oder an anderen Micro...
Ruhezustand aktivieren oder deaktivieren bei Windows 10 Der Ruhezustand ist eine gute Möglichkeit am PC oder Notebook Strom zu sparen und trotzdem auch recht schnell wieder einsatzbereit zu sein. Doch wie k...

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.