Windows 7 Benutzerkontensteuerung anpassen

Mit Windows Vista wurde die Benutzerkontensteuerung eingeführt. Allerdings zeigt sie unter Vista doch erhebliche Mängel und nervte die meisten User erheblich. Unter Vista konnte man die Benutzerkontensteuerung (UAC) auch deaktivieren. In Windows 7 hat Microsoft die Benutzerkontensteuerung gründlich überarbeitet und noch weitere Optionen hinzugefügt. Neben dem Deaktivieren kann man nun auch die Intensität der Überwachung einstellen.

Wer sich also durch die überarbeitete Benutzerkontensteuerung noch immer eingeschränkt fühlt, kann die Einstellungen wie im folgenden beschrieben vornehmen:

Benutzerkontensteuerung unter Windows 7 deaktivieren

Zuerst wird das Systemkonfigurationsprogramm geöffnet. Dazu klickt man auf den Startknopf und gibt in die Suchmaske den Befehl msconfig ein. Es öffnet sich das Systemkonfigurationsprogramm. Auf der Registerkarte Tools findet sich die Option, um die Einstellungen für die Benutzerkontensteuerung zu ändern.

Für die Benutzerkontensteuerung wird hier die englischen Abkürzung UAC verwendet. Also dadurch nicht verwirren lassen.

Benutzerkontensteuerung unter Windows 7 anpassen

Einfach die Option UAC Einstellungen ändern anklicken und dann durch einen Klick auf Starten das entsprechende Untermenü aufrufen.

Benutzerkontensteuerung Optionen einstellen

Mit Hilfe des Schiebereglers kann man nun die Intensität der Überwachung durch die Benutzerkontensteuerung wie gewünscht anpassen. Natürlich ist es hier auch möglich die Benutzerkontensteuerung zu deaktivieren. Dazu muss der Regler einfach ganz nach unten geschoben werden.

Allerdings sollte die Benutzerkontensteuerung nur von erfahrenden Benutzern deaktiviert werden, denn nicht ohne Grund gibt es diese Benutzerkontensteuerung. In erster Linie sollen so unerfahrene Benutzer davon abgehalten werden schnell und unüberlegt Änderungen am System durchzuführen, die dann eventuell zu Problemen führen könnten.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.