Windows 7: Ereignisse nicht mehr protokollieren

An einem Windows 7 PC kann man eigentlich nichts machen ohne das Windows protokolliert wann man etwas gemacht hat und was gemacht wurde. So wird z.b. festgehalten wann man sich eingeloggt hat und wann man sich wieder ausgeloggt hat. Doch manchmal möchte man diese Art der Überwachung nicht haben.

Dann hat man die Möglichkeit die Protokollierung der Ereignisse durch Windows 7 abzuschalten.

Überwachung durch Windows 7 abschalten

Um die Funktion der Protokollierung zu deaktivieren ist ein Eingriff in die Registry von Windows 7 nötig. Wie immer heißt es da: vorher sicherheitshalber ein Backup anlegen. Den Registrierungs-Editor öffnet man durch Eingabe von regedit in die Suchmaske des Startmenüs von Windows 7 gefolgt von Enter.

Nach einer Sicherheitsabfrage durch die Benutzerkontensteuerung, die man natürlich bestätigt, öffnet sich der Registry-Editor und man kann die nötigen Änderungen vornehmen. Zunächst navigiert man zu folgendem Pfad:

HKEY_LOCAL_MACHINE//Software//Microsoft//WBEM//CIMOM

Protokollierung der Ereignisse abschalten

In der rechten Fensterhälfte findet man, unter anderem, zwei Einträge die es anzupassen gilt: Logging und EnableEvents.

Durch einen Doppelklick auf die Einträge kann man den jeweils zugewiesenen Wert verändern.

Logging & EnableEvents deaktivieren

Beide Werte setzt man, falls noch nicht geschehen, auf den Wert 0. Nachdem man dann den Registrierungs-Editor wieder geschlossen hat, sind die neuen Einstellungen noch nicht aktiv. Dazu ist ein Neustart des Rechners erforderlich.

Allerdings sollte man natürlich auch bedenken das die Protokollierung von Ereignissen und Login-Daten nicht ohne Grund gemacht wird. Eine Deaktivierung verursacht zwar keine Probleme, doch kann es eine spätere Problemlösung erschweren.

Natürlich lässt sich die Protokollierung auf dem beschriebenen Weg auch jederzeit wieder aktivieren. Dazu setzt man einfach wieder die ursprünglichen Werte ein und Windows 7 protokolliert wieder fleißig mit.


Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.