Windows 7: Registry sichern bzw. exportieren

Für Windows 7 gibt es, wie auch für alle anderen Windows-Versionen, jede Menge Tipps und Tricks um das Verhalten zu verändern bzw. zu optimieren. Viele dieser Tipps beinhalten Eingriffe in die Registry. Doch bei Eingriffen in die Registrierung von Windows kann natürlich auch mal etwas schief gehen, sei es durch Fehler bei der Umsetzung der Tipps oder durch fehlerhafte Tipps selbst.

Wenn das passiert, dann ist in den meisten Fällen auch Windows ruiniert. Gut ist es, wenn man in einem solchen Fall ein Backup der Registry hat, das man wieder einspielen kann.

Backup der Registry anlegen

Um ein Backup der Registrierung anzulegen bietet der Registrierungs-Editor eine Funktion die gesamte Registry oder einzelne Teile zu exportieren. Diese lassen sich dann bei Bedarf wieder problemlos importieren und somit gemacht Änderungen rückgängig machen.

Zunächst öffnet man den Registrierungs-Editor. Dazu drückt man die Windows-Taste und R gleichzeitig. Es öffnet sich das Ausführen-Fenster. Hier gibt man nun den Befehl regedit ein.

Windows 7: Registry sichern bzw. exportieren

Nachdem man den Befehl mit Enter oder dem OK-Button bestätigt hat erscheint von der Benutzerkontensteuerung eine Sicherheitsabfrage, die man natürlich bestätigt. Es öffnet sich der Registrierungs-Editor.

Windows 7: Registry sichern bzw. exportieren

In dem Registry-Editor findet man in der oberen Menüleiste den Punkt Datei. Ein Klick darauf öffnet ein Menü, unter anderem, mit der Option Exportieren…:

Windows 7: Registry sichern bzw. exportieren

Um ein Backup der gesamten Registry anzulegen reicht ein Klick auf diese Option zum Exportieren. Anschließend noch den Speicherort und den Dateinamen auswählen und dann erfolgt das Backup der kompletten Registry.

Bei Bedarf lässt sich diese Sicherung wieder über den Registry-Editor importieren, die entsprechende Option findet sich im gleichen Menü wie die Option zum Exportieren. Aber es geht auch noch schneller, falls sich der Registry-Editor z.b. nicht mehr öffnen lässt. Zum Wiederherstellen der Registry reicht auch ein Doppelklick auf die gespeicherte Backup-Datei.

Vor Änderungen in der Registrierung von Windows sollte immer ein Backup angelegt werden, sicher ist sicher.

Windows 7: Registry sichern bzw. exportieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.