Zugriff steuern: Ordnerberechtigungen bei Windows 7 setzen


Nutzt man einen Rechner mit verschiedenen Benutzern und Benutzeraccounts, dann ist es vielleicht hilfreich manche Ordner mit besonderen Zugriffsberechtigungen zu belegen, damit nicht von jedem Benutzeraccount aus darauf zugegriffen werden kann.

Dabei kann man die Berechtigungen zu setzen, das z.b. Vollzugriff gestattet ist oder das z.b. nur lesend zugegriffen werden darf und man so keine Dateien in diesem Ordner ändern kann.

Ordnerberechtigungen für verschiedene Benutzer einstellen

Um die Berechtigungen einzustellen, klickt man mit der rechten Maustaste auf den entsprechenden Ordner und wählt aus dem sich öffnenden Kontextmenü auf Eigenschaften.

Ordner Zugriff einstellen

Es öffnet sich das Eigenschaftsfenster für diesen Ordner. Hier wechselt man auf die Registerkarte Sicherheit. Dort bekommt man die verschiedenen Benutzeraccounts und die Zugriffsberechtigungen angezeigt. In meinem Beispiel zeige ich das bei meinem Testordner für die Benutzergruppe „Jeder“.

Ordner-Zugriff für Benutzer separat festlegen

Man wählt den gewünschten Benutzer oder die gewünschte Benutzergruppe und klickt auf die Schaltfläche „Bearbeiten“. Erst jetzt erhält man zugriff auf die Bearbeitungsmöglichkeiten für die einzelnen Berechtigungen.

Berechtigungen für die Ordner festlegen

Jetzt kann man die einzelnen Berechtigungen, wie benötigt, setzen. Dabei gibt es verschiedene Möglichkeiten. Man kann z.b. Vollzugriff erteilen, das heißt der Benutzer darf alles machen, lesen, schreiben, ändern und löschen. Es gibt aber auch beschränkte Rechte, z.b. nur Lesen oder nur den Ordnerinhalt anzeigen.

Diese Schritte müssen dann einfach für jeden Benutzer auf diesem Rechner wiederholt werden, um für alle Benutzeraccounts gezielt die Ordnerberechtigungen einzustellen.


Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.