Darum ist ein gutes Webdesign so wichtig

Für manche Menschen erscheint das Design eines Produkts – unabhängig davon, um was es sich genau handelt – nur als Nebensächlichkeit, als geringfügiges Extra oder als nettes, aber nicht unbedingt notwendiges i-Tüpfelchen. Doch auch Pragmatiker sollten sich bewusst machen, dass ein gutes Design elementar wichtig sein kann, auch oder besonders dann, wenn es um das Design von Websites geht. Schließlich ist der erste Eindruck, den eine Website hinterlässt immer ausschlaggebend dafür, ob man Lust hat, weiter auf der Seite zu surfen.

Der gute erste Eindruck

Darum ist gutes Webdesign so wichtigDer erste Eindruck ist oft entscheidend – das gilt nicht nur für Personen, die man das erste Mal trifft oder Produkte, die man im Laden kaufen möchte, sondern eben auch für Websites. Gerade letztere sollten bei ihren Besuchern direkt ein gutes Gefühl verursachen, damit sich diese wohlfühlen und auf der Seite bleiben. Dies ist immerhin das Ziel der meisten Webseitenbetreiber, egal, ob sie bestimmte Produkte zum Verkauf oder vielleicht auch Dienstleistungen oder ähnliches anbieten.

Der erste Blick auf die Website verrät uns meistens schon, ob wir Vertrauen für die Seite und vielleicht auch das Unternehmen haben, welches dahintersteckt. Sollte dies nicht der Fall sein, wird in der Regel schnell weitergeklickt. Damit ihr eurer Website ein ansprechendes Webdesign verleihen könnt, haben wir hier die wichtigsten Tipps für gutes Webdesign und dessen Vorteile zusammengestellt.

Tipps für gutes Webdesign

Natürlich ist Design zum Teil auch immer eine Frage des persönlichen Geschmacks. Aber eben auch nur zum Teil. Ein großer Teil des Webdesigns ist allgemeingültig und sollte auf jeder guten Website entsprechend in der ein oder anderen Weise umgesetzt werden.

Website an die Zielgruppe anpassen

Website an die Zielgruppe anpassenEin wichtiger Aspekt bei der Gestaltung einer Website ist, dass das Design an die Zielgruppe der Website angepasst wird. Zielgruppen können sich beispielsweise in Alter, Interessen oder Anliegen unterscheiden und müssen dementsprechend anders gestaltet werden.

Eine Website, auf der Kinderspielzeug vertrieben wird sollte zum Beispiel ganz im Gegensatz zur Homepage eines Bestattungsunternehmens eher bunt und fröhlich gestaltet und mit vielen Bildern versehen werden.

Die Homepage eines Steuerberaters sollte wiederum eher schlicht gehalten werden und so von Seriosität und Kompetenz zeugen. Womit wir schon beim nächsten wichtigen Punkt wären.

Die Website sollte seriös aussehen

Den meisten ist es wahrscheinlich schon passiert: Man surft im Internet, um beispielsweise Recherche zu betreiben oder etwas käuflich zu erwerben und stößt dabei auf Websites, die man dann doch lieber links liegen lässt, da sie nicht wirklich seriös und eher veraltet wirken.

Genau das kann Besucher nämlich dazu verleiten, doch lieber eine andere Website aufzusuchen. Ihr solltet also unbedingt darauf achten, dass eure Website nach Möglichkeit immer auf dem neusten Stand ist und eine gute Qualität aufweisen kann.

Unser Tipp: WordPress

Natürlich braucht man als potenzieller Betreiber einer Website auch immer das passende „Arbeitsmaterial“, um auch richtig an und mit der Website arbeiten zu können. Dazu gehören nicht nur Computer und Co., sondern beispielsweise auch Webanwendungen wie WordPress.

WordPress eignet sich für kleine und große Projekte gleichermaßen, ist unheimlich flexibel und wahrscheinlich auch eine tolle Lösung für Ihre Website.

Quelle: Webdesign Salzgitter

Von der Masse abheben

Gerade in Bezug auf das Thema Design ist es elementar wichtig, dass ihr euch mit eurer Website von anderen abhebt. Dies kann ein Schlüssel zu eurem Erfolg sein, da eine frische und kreative Gestaltung der Website dazu beitragen kann, dass die Seriosität eurer Seite gut beim Betrachter ankommt und ihr vielen Menschen auf diese Weise im Gedächtnis bleibt. Entsprechend könnt ihr Kunden und regelmäßige Besucher dazu gewinnen.

Ansprechende Texte

Auf fast jeder Website findet sich nicht nur Bild- oder Videomaterial, sondern eben auch immer einige Texte, die den Besucher über das informieren, was die Seite zu bieten hat. Diese Texte können je nach Anliegen der Website unterschiedlich lang ausfallen. An manchen Stellen ist es sinnvoller, den Besucher nicht direkt mit einem ellenlangen Text zu begrüßen, den ohnehin die wenigsten ganz durchlesen.

Solche Texte sind zwar sinnvoll, wenn man nach einer detaillierten Beschreibung oder Information sucht, können allerdings hinderlich sein, wenn man nur ganz kurz und klar aufzeigen möchte, worum es bei einer bestimmten Dienstleistung oder einem Produkt geht. Durch kurze Texte kann nämlich in vielen Fällen viel besser das Interesse der Besucher oder auch möglicher Kundschaft geweckt werden.

Benutzerfreundlichkeit

Benutzerfreundlichkeit beim Webdesign beachtenEine Website sollte stets für den Besucher gut zu verstehen und zu „bedienen“ sein. Dazu zählt beispielsweise, dass die Website übersichtlich gestaltet ist und man verschiedene thematische Abgrenzungen innerhalb der Seite vorfindet. Dies geht einher mit einer guten Strukturierung von Bildern, Texten und anderen Inhalten der Website.

Auch kurze Ladezeiten sind ein wichtiger Bestandteil, schließlich möchte man im digitalen Zeitalter möglichst schnell hin und her klicken und nicht stundenlang darauf warten müssen, bis die Website fertig geladen ist. Kurzum gesagt: Eure Website sollte einladend auf den Besucher wirken und ihn direkt davon überzeugen, weiterhin auf der Seite zu verweilen.


Was ist wirklich wichtig, wenn es um modernes Webdesign geht? Hier findet ihr einige weitere hilfreiche Tipps!


Vorteile von ansprechendem Webdesign

Die Vorteile von gutem Webdesign sind vielfältig. Zum einen sticht man dank einer guten Gestaltung schon mal etwas heraus, besonders dann, wenn man einige eigene Ideen mit einbinden und der Seite so den ganz individuellen Flair verleihen kann. Darüber hinaus ist es wichtig, dem Besucher durch ein ansprechendes Webdesign aufzufallen, da man so positiv überrascht. Auf diese Weise kann man die Besucher, beziehungsweise Kunden an sich binden.

Außerdem kann ein gutes Design die Besucher der Website neugierig machen. Insofern ist ein ansprechendes Webdesign auch eine gute Marketingstrategie. Immerhin möchte man als Besucher einer gut gestalteten Website, die zu den eigenen Vorstellungen und Interessen passt, mehr erfahren und klickt sich entsprechend immer weiter durch die Website.

Fazit zur Bedeutsamkeit von gutem Webdesign

Wer vorhat, eine eigene Website zu betreiben, sollte natürlich neben dem Design auch noch auf weitere Aspekte achten, die eine Website erfolgreich werden lassen. Doch gerade dem Design darf keine zu kleine Rolle zugedacht werden. Immerhin entscheidet der erste Eindruck, den eine Website vermittelt, darüber, ob der Besucher auch länger auf der Website verweilt oder vielleicht doch lieber weiter stöbert.

Um den Besucher von eurer Website zu überzeugen, solltet ihr darauf achten, dass diese in Bezug auf ihr Design zur Zielgruppe passt, benutzerfreundlich ist und sich von anderen Websites abhebt. Wenn ihr diese Aspekte beachtet, habt ihr schon mal den ersten Grundstein für eine erfolgreiche Website gelegt. Solltet ihr Schwierigkeiten bei der Gestaltung haben, ist es zum Teil ratsam, einen Webdesigner zu Rate zu ziehen, der sich gut mit der Materie auskennt.