Eigene Website einrichten ohne Werbeagentur

Wer sich oder sein Unternehmen im Internet präsentieren möchten, kommt lange schon nicht mehr ohne eine eigene Homepage aus. Ein Eintrag im Branchenbuch reicht längst nicht mehr aus, Mundpropaganda ist inzwischen nicht mehr so gewinnbringend wie ein Teilen auf Facebook und Co. Schon bei der Programmierung und grafischen Gestaltung des eigenen Webauftritts treten vielerlei Hürden auf.

Bei schlechter Vorbereitung ist die eigene Website später auf den großen Suchmaschinen wie Google nicht zu sehen. Wir zeigen Ihnen kurz auf, mit welchen Tools Sie selbst einen eigenen Internetauftritt realisieren können, ohne teure Kosten für die Profis aus der Werbeagentur und wie Sie Ihre Seite im Internet bekannt machen.

Domain und Hoster für die eigene Homepage

eigene Webseite ohne Werbeagentur

Als Erstes benötigen Sie eine Adresse, unter der Sie im Internet erreichbar sind. Üblicherweise enthält die Domain den Firmennamen oder wesentliche Inhalte des Projekts. So könnte eine Internetadresse zum Beispiel „die schönsten Urlaubsfotos“ heißen. Für die Domainendung wie .de, .com oder .info fallen unterschiedliche Gebühren für die Nutzung an, welche jährlich zu entrichten sind.

Darüber hinaus benötigen Sie einen Hoster, der Ihnen Webspace für die Inhalte Ihrer Website zur Verfügung stellt. Neben Texten benötigen Sie hochwertiges Bildmaterial und Werbe- wie Erklärvideos. Es gibt unzählige Webhosting Anbieter, ein günstiger ist zum Beispiel https://website.de/.

Die eigene Homepage einrichten und veröffentlichen

Sie müssen nicht unbedingt über html- und Programmierkenntnisse verfügen, um eine anspruchsvolle Website zu veröffentlichen. Viele Anbieter erleichtern die Homepage-Einrichtung durch benutzerfreundliche Drag-and-Drop Systeme. Sie schieben Ihr Bildmaterial einfach an die gewünschte Stelle im vorgefertigten Seiten Layout und ergänzen erklärende Texte und Videos.

Der Vorteil von Marketing Videos auf der eigenen Internetseite ist, dass Sie hiermit hervorragend Suchmaschinenoptimierung betreiben können. Sind Ihre Werbevideos kurzweilig und interessant gestaltet, werden sie schnell geteilt und sorgen somit für eine höhere Bekanntheit Ihres Unternehmens und Ihrer Webseite.

Das Indexieren der eigenen Internetseite auf Google & Co.

Damit die Suchmaschine Ihren Internetauftritt finden kann, müssen Sie Ihre Internetseite bei Google indexieren lassen. Ob Ihre Seite bereits in der Suchmaschine gelistet ist, können Sie leicht selbst überprüfen. Geben Sie dazu Ihre Domain in die Browserleiste ein, mit dem Befehl „site:“ vorangestellt. Also zum Beispiel: site:die-schönsten-urlaubsfotos.info

Ist Ihre Website noch nicht bei den Suchmaschinen bekannt, laden Sie Ihre Sitemap in die Google Konsole hoch. Es kann bis zu drei Tagen dauern, bis Ihre Webseite auf den Ergebnisseiten von Google erscheint. Möchten Sie nicht, dass Suchmaschinen Sie finden, etwa weil Sie lediglich für Freunde und Bekannte Schnappschüsse aus dem Urlaub teilen möchten, brauchen Sie Ihre Seite nicht bei Google zu indexieren.

Es kann aber nicht ausgeschlossen werden, dass die großen Suchmaschinen doch auf Sie aufmerksam werden. Dies geschieht vor allem, wenn viele Links von anderen Seiten auf Ihren Internetauftritt verweisen.

Suchmaschinenoptimierung mit Grafiken und Werbevideos

Das Kapitel von SEO, also Suchmaschinenoptimierung, ist umfangreich, die Einrichtung zeitaufwendig und komplex. Möchten Sie, dass Ihr Internetauftritt eine Menge Traffic gewinnt, beauftragen Sie am besten eine professionelle SEO Agentur mit entsprechenden Maßnahmen. Erfahrene Texter und Autoren können Sie dabei unterstützen, hochwertige Inhalte für Ihre Webseite zu erstellen, die den Algorithmen von Google, Yahoo, Bing und so weiter voll entsprechen.

Laden Sie aussagekräftiges Bildmaterial auf Ihre Internetseite. Sie können dies auf speziellen Foto-Plattformen verbreiten und einen Link zu Ihrer Homepage hinterlassen.

Noch einfacher geht die Suchmaschinenoptimierung mit witzigen oder besonders detaillierten Erklärvideos. Beschreiben Sie komplexe Zusammenhänge leicht verständlich und ohne den Zuschauer zu langweilen, werden Marketingvideos gerne wieder und wieder geteilt.

Laden Sie Ihre selbst erstellten Filme dazu auf die gängigen Videoplattformen wie Youtube, Vimeo und andere Video-Portale hoch.

Die eigene Webseite aktuell halten

Ein wesentlicher Punkt für Suchmaschinen und Kaufinteressenten ist eine top aktuell gepflegte Internetseite. Sie können zum Beispiel einen News- oder FAQ-Bereich einrichten, in dem Sie über aktuelle Vorgänge oder einzelne Prozesse informieren. Greifen Sie dabei das aktuelle Nachrichtengeschehen auf, können Sie jede Menge interessierte Nutzer auf Ihre Seite leiten.

Im besten Fall lesen diese Menschen nicht nur Ihre Informationen, sondern sind so begeistert von den Inhalten Ihrer Homepage, dass Sie Ihre Produkte kaufen oder vergleichen. Ein eigener Web Shop kann den Umsatz zusätzlich steigern, über einen Online Shop lassen sich Waren ebenso einfach verkaufen wie Dienstleistungen.