Onlineshop eröffnen – Mit diesen Tipps klappt der Einstieg

Das Internet ist heute der Weg zu einem erfolgreichen Geschäft. Dies liegt ganz einfach an zwei selbsterklärenden Tatsachen. Zum einen kann man heute mit einfachen Tools und ein wenig Übung ganz einfach selbst einen Onlineshop eröffnen. Zum anderen ist die Reichweite im Internet praktisch uneingeschränkt. Dementsprechend ist natürlich auch ein Onlineshop eine sehr gute Möglichkeit neue Kunden zu erreichen und das bestehende Geschäft zu erweitern.

Onlineshop eröffnen und neue Kunden erreichen

Onlineshop eröffnen und mehr Umsatz machen

So hat man zum einen die Möglichkeit genau das Publikum anzusprechen, welches sich definitiv mit der Materie auseinandersetzten wird und zum anderen Publikum anzusprechen, die sich bisher vielleicht noch gar nicht genau damit auseinandergesetzt haben. Um Ihnen den Einstieg in die Thematik der Onlineshop-Eröffnung zu erleichtern, haben wir hier drei Tipps erstellt.

Tipp 1: Planung ist alles

Bevor Sie sich an die Gestaltung und den konkreten Aufbau des Onlineshops setzen, sollten Sie sich einen Plan erstellen. Welche Inhalte sind Ihnen wichtig? Anhand welcher Anfragen durchläuft ein Kunde im besten oder schlechtesten Fall den Onlineshop? Wie sinnvoll oder notwendig sind bestimmte Verweise und Inhalte?

Wer kompletter Neuling auf diesem Gebiet ist, sollte sich ruhig auch die Konkurrenz anschauen und sich da einen Einblick oder Ideen holen. Überlegen Sie sich eine sinnvolle vorausschauende Navigationsstruktur, wenn Sie zu Beginn noch nicht viele Produkte oder Inhalte anbieten. Vermeiden Sie Doppelkategorisierung, also ein Produkt in mehreren Kategorien.

Tipp 2: SEO und HTML Grundlagen sollten obligatorisch sein

Bei dem Stichwort SEO handelt es sich um den Begriff der Suchmaschinenoptimierung. Sinn hinter dieser Methode ist es, bei einer Google Suche die bestimmte Keywords enthält, weiter oben in der Suchleiste aufzutauchen. So finden potenzielle Kunden Sie schneller und Sie heben sich gleichzeitig von der Konkurrenz ab. Hand in Hand geht damit ein gewisses Grundlagenwissen im Bereich von HTML und CSS. Obwohl moderne Shopsysteme keine eigene Programmierung mehr nötig machen, ist dieses Hintergrundwissen doch hin und wieder hilfreich.

Tipp 3: Sichere Zahlungsmethoden und Kontaktmöglichkeiten anbieten

Viele Onlineshops, die heute auf dem Markt sind, erhalten online schlechte Bewertungen aufgrund von miesem Kundenservice oder fehlenden Zahlungsmöglichkeiten. Nicht jeder Mensch besitzt eine Kreditkarte oder einen Paypal Account. Achten Sie von Anfang an darauf Ihren Kunden die Möglichkeit zu geben, selbst zu wählen, wie er zahlen möchte. Das erleichtert den Kaufprozess und schafft positive Erfahrungswerte.

Auch wenn Ihr Onlineshop erst klein ist, oder vielleicht gerade deshalb, ist es auch wichtig, dem Kunden das Gefühl zu geben, dass hinter dieser gesichtslosen Website ein Mensch sitzt, der sich um seine Belange kümmert.

Fazit – Onlineshop

Natürlich gibt es noch wesentlich mehr Punkte über die Sie sich Gedanken machen sollten, wenn Sie einen Onlineshop eröffnen möchten. Wichtig ist, die zentralen Themen im Auge zu behalten und zu versuchen sich von der Masse abzuheben. Die oben genannten Tipps bilden in erster Linie eine Orientierungshilfe, an der Sie sich zu Beginn entlang hangeln können um langfristigen Erfolg haben zu können.

Weitere Informationen und Tipps rund um das Thema Onlineshop findet man natürlich auch auf verschiedenen Webseiten im Netz. Und Informationen kann man nie zu viel haben.

wo16