SEO für Online-Shops, die mit Magento arbeiten

Um in den Suchergebnissen von Google und Co. ein besseres Ranking für einen Online-Shop zu erzielen, kann heute nicht mehr auf die Durchführung von gezielten SEO-Maßnahmen verzichtet werden. Auf diese Art und Weise kann die Sichtbarkeit des jeweiligen Shops nicht nur außerordentlich effektiv, sondern vor allem auch dauerhaft verbessert werden.

Gewisse Besonderheiten ergeben sich in diesem Zusammenhang, wenn Magento für den Online-Shop verwendet wird – die Anwendung umfasst nämlich bereits eine Vielzahl von überaus hilfreichen Werkzeugen für eine professionelle Suchmaschinenoptimierung.

Dennoch ist es für das Erreichen von echten Top-Rankings in den Suchergebnissen empfehlenswert, auch auf zusätzliche SEO-Extensions für Magento zu setzen, welche zahlreiche weitere Optionen und Funktionen bereithalten.

Die SEO-Grundfunktionen von Magento

SEO für Magento Online-Shop
Foto von Rubaitul Azad auf Unsplash

Es gibt heutzutage keinen Online-Shop mehr, für dessen Erfolg eine professionelle Suchmaschinenoptimierung nicht von Bedeutung wäre. Die Anwendung Magento enthält in ihrer Standardkonfiguration jedoch bereits einige wichtige Möglichkeiten, entsprechende SEO-fördernde Einstellungen vorzunehmen. Auf eine suchmaschinenfreundliche grundlegende Konfiguration von Magento sollte demnach keinesfalls verzichtet werden.

Wichtig sind in dieser Hinsicht unter anderem die Standardeinstellungen des HTML-Heads. Shop-Seiten umfassen schließlich auch Bereiche, die für die Besucher nicht sichtbar sind. Diese sind ebenfalls nach den modernen Best-Practices aus dem SEO-Bereich gestaltet .

Eine Rolle spielen daneben auch die Redirect-Konfigurationen. Mit diesen wird gewährleistet, dass eine optimale Einstellung für Weiterleitungen gegeben ist. Darüber hinaus ist auch die Konfiguration der 404-Seiten zu bedenken. Wird der Aufruf einer URL vorgenommen, die aktuell nicht mehr oder noch nie existiert hat, sollte eine Weiterleitung zu einer vorbereiteten 404-Seite etabliert werden.

Für die verschiedenen Arten der Seiten sollten die Metadaten außerdem entsprechend im Rahmen des Magento SEO konfiguriert werden. Das gleiche gilt im Übrigen auch für die Einstellungen der Sitemap.

Von der Startseite des Online-Shops erzeugt Magento verschiedene Varianten der URL. Die passenden Einstellungen sorgen dann dafür, dass diese sich auf die SEO-Bemühungen nicht negativ auswirken. Der robots.txt spielt ebenfalls eine wichtige Rolle, wenn es für die Suchmaschinen darum geht, sich im Online-Shop zu orientieren.

Um Duplicate Content zu vermeiden, ist den Suchmaschinen-Crawlern klarzumachen, dass Seiten des Online-Shops, welche die gleichen Inhalte aufweisen, nicht zueinander in Konkurrenz stehen. So wird es ermöglicht, dass die Crawler die richtige URL als Maßstab behandeln.

An diesen Erläuterung lässt sich bereits erkennen, dass Magento eine Vielzahl an Möglichkeiten bietet, die Suchmaschinenoptimierung zu unterstützen. Dies bedeutet jedoch nicht, dass wirklich alle nötigen Funktionen schon in der Standardausführung von Magento zugänglich sind.

Magento: Die Bedeutung der SEO-Extensions

SEO für Online-Shops
Foto von Igor Miske auf Unsplash

Stellen Online-Händler fest, dass ihre Mitbewerber in den Suchergebnisseiten trotz vieler SEO-Bemühungen die Nase vorn haben, sollte auf einen größeren Funktionsumfang für eine professionelle Suchmaschinenoptimierung zurückgegriffen werden. Dieser erlaubt, noch mehr einzelne Bereiche zu verbessern, sodass der Online-Shop eine höhere Sichtbarkeit beziehungsweise ein besseres Ranking erzielt.

Werden spezielle SEO-Erweiterungen, welche für Magento erhältlich sind, installiert, werden die SEO-Funktionen gleich maßgeblich erweitert. Die Extensions sind bereits fertiggestellt und überzeugen daher durch den großen Vorteil, dass eine gezielte Realisierung der jeweiligen SEO-Anforderung direkt im Backend möglich ist. Im Online-Shop selbst muss somit kein Aufwand für neue Programmierungen in Kauf genommen werden.

Vor allem im E-Commerce-Bereich zählt jedes Detail der On-Page-Optimierungen. Eine große Bedeutung geht so von der Vermeidung von Duplicate Content, einer ordentlichen Architektur der Webseite, optimierten Webseiten-Elementen, logisch vorgenommenen, internen Links und einer benutzerfreundlichen Navigation aus. Werden diese Punkte beachtet, kann sich mit großer Wahrscheinlichkeit schon bald über ein wesentlich besseres Ranking freuen.

Es stehen für die Suchmaschinenoptimierung des Magento-Online Shops allerdings nicht nur diese All-in-One-Lösungen bereit. Daneben sind auch spezielle Features erhältlich, welche individuell auf die nötigen SEO-Maßnahmen zugeschnitten sind. Zu nennen sind in diesem Zusammenhang zum Beispiel Lösungen für Layered Navigations, individuelle Canonical-Tag-Einstellungsmöglichkeiten oder spezielle XML-Sitemaps.

Wird geplant, gleich mehrere SEO-Funktionen zu implementieren, die mit einem höheren Aufwand einhergehen, ist dennoch das Nutzen einer einzigen Lösung zu empfehlen, welche sich dann als überaus vielseitig zeigen kann.

Die passenden Extensions für die Suchmaschinenoptimierung auswählen

SEO Auswertung Besucherzahlen
Bild von StockSnap auf Pixabay

Um die genannten SEO-Extensions in Magento nutzen zu können, wird in der Regel auf das Plugin-Prinzip gesetzt. In dem Marketplace von Magento ist dabei nach dem Keyword „SEO“ zu suchen. Die zur Verfügung stehenden Shop-Erweiterungen aus diesem Bereich werden dann angezeigt.

Die Anzahl der Lösungen kann besonders Laien auf dem Gebiet durchaus überfordern, sodass es wichtig ist, auch zu wissen, welche Kriterien besonders entscheidend sind.

Eine besonders wichtige Bedeutung tragen etwa die Detailseiten des Marketplaces beziehungsweise die Beschreibung der Extensions in Hinsicht auf zwei ausschlaggebende technische Aspekte. Über die Schaltfläche „Technical Specifications“ lässt sich über den Menüpunkt „Updates“ nachgesehen werden , wie weit die letzte Aktualisierung der Extension zurückliegt.

Zu überprüfen ist darüber hinaus allerdings auch die „Platform Compatibility“, welche angibt, ob eine generelle Kompatibilität mit der gewünschten Magento-Erwartungen gegeben ist.

Experten raten außerdem dazu, von Magento-Extensions Gebrauch zu machen, die ein verlässliches und gut etabliertes Image mitbringen. Erkennen lässt sich eine empfehlenswerte Extension, so etwa anhand einer großen Anzahl positiver Bewertungen. Nicht zu vergessen ist außerdem, den jeweiligen Anbieter genauer zu betrachten, denn die Qualität und der Support fallen in der Regel besonders gut aus, wenn die Entscheidung auf renommierte Spezialisten im Bereich der Extensions für Magento fällt.

Zu nennen sind dabei zum Beispiel die Hersteller Mageworx, Mageplaza und Amasty – diese haben unter anderem für Magento die entsprechend wichtigen SEO-Erweiterungen in ihrem Sortiment.

Geht es um die Auswahl der passenden Extensions für die Suchmaschinenoptimierung eines Magento-Online Shops, besteht ein essenzielles Kriterium außerdem in dem Umfang der Funktionen, welche die Erweiterung bietet. Soll der Online-Shop nur durch einzelne, spezifische Funktionen ergänzt werden, reichen eventuell bereits zwei oder auch nur eine bestimmte Erweiterung aus.

Mittelständler, wie zum Beispiel Maschinenbauer, können so einen Simmerring mit einem gut optimierten Online-Shop besser verkaufen. Oft gestaltet sich die Situation allerdings so, dass umfassende Maßnahmen aus dem SEO-Bereich eher von den bereits vorgestellten All-in-One Lösungen profitieren.

Nicht zu empfehlen ist es, die SEO-Extensions ausschließlich anhand des günstigsten Preises auszuwählen. Auch, wenn für eine Extension eine gewisse Investition nötig ist, kann in Zukunft durch diese oft durch einen überdurchschnittlich hohen Return on Investment profitiert werden.

Im Übrigen bieten einige Hersteller von Magento-Extensions ihren Kunden auch die Chance, zu Beginn einen kostenfreien Text des jeweiligen Moduls vorzunehmen, um danach eine fundierte finale Entscheidung zu treffen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert