Lohnsteuer-kompakt.de

Suchmaschinenwerbung (SEA) oder Suchmaschinenoptimierung (SEO)? Mit einer Hybridstrategie zum Erfolg

Der Markt innerhalb der Suchmaschinenergebnisse wird immer umkämpfter, die Klickpreise steigen und gegen die „großen” Marktplätze und Portale anzukommen wird immer schwieriger. Doch woran liegt das und was ist ab 2020 noch wirklich sinnvoll und profitabel im Onlinemarketing mit Suchmaschinenwerbung, kurz SEA und Suchmaschinenoptimierung, kurz SEO?

Was ist Suchmaschinenwerbung?

Die bezahlte Werbung direkt oben als erste Suchergebnisse sind von Advertisern (Werbebenden) gezielt geschaltete Textanzeigen oder Shopping-Produktanzeigen. Über den Google Ads Manager können bis zu 50 verschiedene Kampagnentypen, Ausrichtungsarten und Conversionsziele definiert werden. Die häufigsten Ziele sind Lead (Kontaktanfrage) oder Verkauf (Bestellung im Shop). Definiert werden z.B. feste Schlüsselbegriffe unter denen dann eine Anzeige geschaltet werden soll.

Der Preis pro Klick (CPC cost per click) wird in einem Bieterverfahren definiert und basiert grob auf folgende drei Faktoren: Schlüsselwort + Relation zwischen Suchanfrage, Suchanzeige und Ergebnisseite + Wettbewerb. Die Relation wird als Qualitätsfaktor definiert in einem 10 Punktesystem.

Suchmaschinenwerbung ist bei richtiger Steuerung der Kanal womit am besten und schnellsten skaliert werden kann. 

Suchmaschinenwerbung (SEA) oder Suchmaschinenoptimierung (SEO)

Was ist Suchmaschinenoptimierung?

Die organischen Suchergebnisse sind die Ergebnisse unterhalb der Werbeanzeigen und dem ggf. angezeigten Google Maps Kasten für lokale Unternehmen. Diese Ergebnisse werden vom Google Algorithmus gesteuert anhand von über 150 Faktoren. Die wichtigsten Eigenschaften, welche das Ranking, also die Position des Suchergebnis beeinflussen, sind die Inhalte, Struktur, Ladezeit, mobile Ansicht sowie externe Faktoren wie Backlinks von anderen Seiten die das Vertrauen in die Seite oder den Shop weiter unterstützen.

Suchmaschinenoptimierung ist langfristig und nachhaltig und kann nicht so schnell manipuliert werden. 

Was bedeutet Hybridstrategie in Bezug auf Suchmaschinenmarketing?

Hybrid, wie bei einem Auto bedeutet, die Kraft aus mindestens zwei Antrieben zu erhalten. Im Falle  von Internetseiten und Onlineshops konzentriert man sich also nicht auf das eine oder das andere, sondern bringt beide „Antriebe” zusammen um die Kraft zu vereinen.

Geht man von aktuellen Zahlen der Suchmaschinen aus, klicken im Deutschsprachigen Raum bis zu 60% auf die Google Ads, den oberen Anzeigenblock mit bis zu 4 Textanzeigen und/oder Google Shopping-Produktanzeigen. Meistens folgt danach der regionale Google My Business (Maps) Block und dann erst folgen die organischen Suchergebnisse, welche mit Suchmaschinenoptimierung beeinflusst werden können.

Wenn man dieses Prinzip verstanden hat, wird sehr schnell klar, dass bei einer Strategie für Suchmaschinenmarketing SEA und SEO vereint werden muss, damit ich überhaupt die Möglichkeit habe, 100% der Interessenten zu erreichen über Google.

Google Ads (AdWords) Suchmaschinenwerbung

Was ist mit Remarketing / Retargeting?

Remarketing sind umgangssprachlich die „nervigen Cookies”. Kaum habe ich mir irgendwo Schuhe angeschaut, sehe ich diese bei Google bevorzugt als Suchergebnis, bei YouTube als Video und als Facebook oder Instagram Ad in den sozialen Netzwerken.

Hierbei werden bei jedem Besuch Daten in Google Analytics oder über den Facebook Pixel im Business Manager gespeichert und idealerweise als unterschiedliche Zielgruppen verarbeitet. Dies führt dazu, dass ich ganz konkrete Werbung bei Interessenten einzelner Produkte oder Dienstleistungen an diversen Stellen anzeigen lassen kann.

Dies geht sogar soweit, dass ich das Suchergebnis von Personen, die auf meiner Webseite oder Webshop waren, aktiv manipulieren kann. Die Kampagnenart nennt sich RLSA (Remarketing Lists for Search Ads; auf Deutsch: Wiedervermarktungslisten für Suchanzeigen).

Das diese Art von Werbung enorm effektiv ist, sollte sich von selbst erklären. Remarketing und Retargeting macht also immer Sinn.

Wie viel kostet eine solche Hybridstrategie mit Remarketing?

Je nach Branche und Zielgruppe ist der Aufwand unterschiedlich. In einer Nische kann ich schon binnen weniger Monate Erfolge verzeichnen. In einem umkämpften Massenmarkt kann es auch schon mal ein halbes Jahr oder länger dauern.

Bevor man anfängt muss immer zuerst eine Analyse des Marktes, Trends, Zielgruppe, Mitbewerber und vor allem Keywords erfolgen. Daraus resultiert dann auch der Maßnahmenplan für z.B.

  • Kampagnen + Anzeigengruppen
  • Unterseiten + Landingpages
  • Startseitentext
  • Interne Verlinkungen
  • Aufbau von Backlinks
  • Weiteres Content Marketing (Inhalte)

All diese Schritte selbst ohne Erfahrung umzusetzen kostet viel Zeit, Nerven und auch Werbebudget. Daher ist es immer ratsam sich einen Experten als Berater, Coach oder auch eine SEO Agentur für die Suchmaschinenoptimierung und eine SEA Agentur für die Suchmaschinenwerbung mit ins Boot zu holen. Alleine die Beratung und Expertise mehrerer Personen, welche seit Jahren nichts anderes als Onlinemarketing für Suchmaschinen machen, ist Gold wert.

Gerade im Dienstleistungsbereich und B2B sollte zusätzlich immer Bing mit mittlerweile über 12% Anteil am Suchmaschinenmarkt mit einbezogen werden. Hier nennt sich das Werbeanzeigensystem Microsoft Ads und ist ähnlich aufgebaut wie Google Ads (AdWords).

Die Analyse, Auswahl sowie die Umsetzung einer Suchmaschinenmarketing-Strategie sind in Summe wirklich nicht einfach und ohne Erfahrung und viele Stunden der Wissensaufnahme schwer selbst zu lösen. Aus diesem Grund ist der Rat eines Beraters mit Expertise oder einer Marketingagentur wirklich sinnvoll und ratsam.

Konfigurieren Sie ihr PC oder Notebook direkt beim Hersteller.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.