Windows-Tipp: Prozessoranzahl einstellen für Start

Eigentlich sollte man davon ausgehen das die Programmierer bei Microsoft bei der Entwicklung eines Betriebssystems wie Windows 7 oder auch schon Windows Vista berücksichtigen das es inzwischen Rechner mit mehreren Prozessoren oder mehreren Prozessorkernen gibt.

Doch viele Tuning-Guides lassen den Anwender glauben das es nötig ist die richtige Prozessoranzahl beziehungsweise die richtige Anzahl der Kerne erst manuell einzustellen. Dabei werden dann auch gleich Versprechungen gemacht, das diese Tuning-Maßnahme eine signifikante Beschleunigung, beispielsweise beim Starten, bringt.

Tuning-Mythos: Prozessoranzahl einstellen

Genau gesagt geht es um eine Einstellung, die sich in den erweiterten Startoptionen von msconfig verbirgt. Wenn man msconfig startet, z.b. durch Drücken der Windows-Taste und R und eingeben des Befehls msconfig findet man auf der Registerkarte Start den Button Erweiterte Optionen.

Ein Klick darauf öffnet die erweiterten Startoptionen:

Windows-Tipp: Prozessoranzahl einstellen für Start

Grundsätzlich sind hier alle Optionen deaktiviert. Und das hat auch seinen Grund. Durch Aktivieren des Kontrollkästchens Prozessoranzahl kann man die Anzahl der Prozessoren bzw. Kerne auswählen.

Windows-Tipp: Prozessoranzahl einstellen für Start

Allein die Tatsache das man hier die gewünschte Anzahl auswählen kann, sollte doch stutzig machen. Offenbar weiß Windows doch wie viele Prozessoren zur Verfügung stehen. Und natürlich werden immer alle genutzt.

Die Möglichkeiten in den erweiterten Startoptionen einige Einstellungen zu verändern sind keine Tuning-Maßnahmen, sondern dienen lediglich der Möglichkeit bei Problemen den Fehler zu finden. Man kann es gern mal ausprobieren. Einfach hier die maximal vorhandene Prozessoranzahl einstellen und schauen was passiert. Es wird an der Geschwindigkeit von Windows nichts ändern.

Diese Option ist auch keine Erfindung von Windows 7, sondern sie existiert auch schon in den Vorgängerversionen. Bei Windows XP und Windows 2000 nennt sich diese Option NUMPROC und ist in msconfig im Abschnitt BOOT.INI und dort in den erweiterten Einstellungen zu finden.

Um Windows schneller zu machen ist diese Option, mit der man die Prozessoranzahl einstellen kann, keine Maßnahme die etwas bringt. Da bringt es mehr z.b. Windows durch Anpassungen am Design zu optimieren.




Dieser Beitrag wurde unter Windows von abgelegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.