Mit diesen Einstellungen beim Yoast SEO Plugin bist Du ganz vorn


WordPress ist von Hause aus schon nicht so schlecht im Hinblick auf Optimierung für Suchmaschinen vorbereitet. Doch mit dem Yoast SEO Plugin lässt sich da noch einiges mehr herausholen. Mit den richtigen Einstellungen lässt sich der eigene Content technisch und inhaltlich für Google und Co. optimieren.

Kostenloses Office-Paket SoftMaker FreeOffice 2018

Und welche Einstellungen das sind, möchte ich Euch hier in diesem Artikel zeigen. Dafür müsst Ihr aber natürlich zunächst mal das Yoast SEO Plugin installieren. Das geht ja ganz einfach über Plugins – Installieren.

Yoast SEO Plugin – Erweiterte Einstellungen freischalten

Yoast SEO Plugin - Erweiterte Einstellungen

Nach der Installation kann man die wichtigsten Einstellungen per Assistent vornehmen. Kann man machen, muss man aber nicht. Um sämtliche Einstellungen ändern zu können, muss man die Advanced settig pages aktivieren. Das geht bei Yoast SEO per Schieberegler.

Nachdem dieses Feature aktiviert wurde, findet man im linken Menü weitere Optionen zum Yoast Plugin. Und diese gehen wir jetzt Schritt für Schritt durch.

Titel und Metas richtig einstellen

Titel und Metas richtig einstellen

Im Abschnitt Titel und Metas gibt es Einstellungen, die sich auf die Homepage (Startseite), Beiträge und Seiten, Kategorien und Schlagwörter und Archive auswirken. Am besten gehst Du hier einfach die einzelnen Abschnitte mal durch. Hier mal meine Einstellungen.

Homepage:

  • Titel: %%sitename%% %%page%% %%sep%% %%sitedesc%%
  • Beschreibung: Aussagekräftige Beschreibung die auch zum Klicken anregt

Beiträge:

  • Seitentitel: %%title%%
  • Beschreibung: %%excerpt%%
  • Robots: Index

Seiten:

  • Seitentitel: %%title%% %%page%% %%sep%% %%sitename%%
  • Beschreibung: %%excerpt%%
  • Robots: Index

Kategorien:

  • Seitentitel: Kategorie %%term_title%% %%page%% %%sep%% %%sitename%%
  • Beschreibung: %%category_description%%
  • Robots: NoIndex

Schlagwörter:

  • Seitentitel: Schlagwort %%term_title%% %%page%% %%sep%% %%sitename%%
  • Beschreibung: %%tag_description%%
  • Robots: NoIndex

Zusätzlich deaktiviere ich immer das Autor-Archiv und das Datums-Archiv. Auf der Registerkarte Anderes stelle ich außerdem noch ein, dass die Blätterseiten, also die Unterseiten von Archiven ein NoIndex erhalten.

Natürlich kann und sollte man beim Schreiben eines Artikels direkt dort eine passende Beschreibung hinterlegen. Das Plugin bietet ja, unter anderem, diese Möglichkeit.

Social – Einstellungen für das Teilen in sozialen Netzwerken

Social - Einstellungen für das Teilen in sozialen Netzwerken

Der Bereich Social ist schnell abgehandelt. Hier kann man die Links zu seinen Profilen in den verschiedenen sozialen Netzwerken hinterlegen. Zusätzlich sollte man auf der Registerkarte Facebook die Open Graph Meta Data aktivieren. Das sorgt dafür, dass das Teilen bei Facebook und Co. besser möglich wird, weil dafür spezielle Informationen (Titel, Beschreibung, Artikelbild) erzeugt werden.

Auf der Registerkarte Twitter würde ich in jedem Fall die Zusammenfassung mit großem Bild aktivieren. Bei der Gelegenheit: Wer möchte kann mir natürlich auch unter https://twitter.com/computerdirk folgen.

XML-Sitemaps

XML-Sitemaps for Google

Eine XML-Sitemap hilft Google und natürlich auch anderen Suchmaschinen die einzelnen Seiten einer Webseite besser zu finden. So jedenfalls die Theorie. Obwohl bei kleineren Seiten eine solche Sitemap wohl kaum Vorteile bringt, aktiviere ich sie trotzdem immer und reiche sie auch in der Google Search Console (ehemals Webmaster Tools) ein.

Wichtig ist hier nur, dass in die Sitemap, nach meiner Meinung, nur die Beiträge und Seiten gehören. Da ich die Kategorien und Schlagwörter sowieso immer auf NoIndex stehen habe, sollten sie auch nicht in der Sitemap auftauchen.

Einfach mal die vier Registerkarten durchgehen und entsprechend aktivieren bzw. deaktivieren.

Fortgeschritten

Fortgeschrittene Einstellungen Yoast SEO Plugin

Im Abschnitt Fortgeschritten gibt es eine ganz wichtige Funktion: Anhang-URL zur URL des übergeordneten Artikels/ der übergeordneten Seite weiterleiten. Diese Funktion findest Du auf der Registerkarte Permalinks. Du solltest diese Option unbedingt aktivieren.

Leider hat WordPress die dumme Angewohnheit für jedes Bild auch eine eigene Unterseite zu erzeugen. Das ist natürlich Quatsch und unnötig. Mit dieser Einstellung wird dieses Verhalten unterbunden und somit Probleme mit Google & Co. vorgebeugt.

Fazit – die optimalen Einstellungen für das Yoast SEO Plugin

So, das waren die wichtigsten Einstellungen für das Yoast SEO Plugin, so wie ich sie auf verschiedenen Webseiten, vor allem auf Nischenseiten, verwende. Das Plugin bietet natürlich noch weitere Optionen. So unterstützt Dich Yoast SEO auch beim Optimieren von Seiten und Beiträgen. Wie genau das funktioniert und worauf Du achten solltest, erfährst Du in einem weiteren Artikel.

Wie schaut es denn bei Dir aus, nutzt die Yoast SEO auf deinen Webseiten oder setzt Du vielleicht ein anderes Plugin ein? Ich bin mal auf Eure Meinung gespannt.Mit diesen Einstellungen beim Yoast SEO Plugin bist Du ganz vorn

pdfpro