Was ist r.srvtrck.com?

Manche Internetnutzer*innen merken es gar nicht, andere sind vielleicht verwundert, wenn sie sehen, dass beim Wechsel von einer Webseite zur nächsten in der Adresszeile des Browsers erst die URL https://r.srvtrck.com anzeigt wird, bevor sich die gewünschte Seite öffnet. Was ist Srvtrck? Malware, Adware oder sogar Spyware? Die kurze Antwort vorweg: nichts von alledem. Srvtrck ist eine harmlose Technologie, die lediglich die Reise eines Klicks auf einen Link von A nach B definiert und misst. So funktioniert das Internet. Vor allem aber funktioniert so Online-Werbung.

Wir haben uns das genauer angesehen und zusammengefasst, was diese URL https://r.srvtrck.com ist und wie sie funktioniert.

Alles ganz normal: Links zwischen Publishern und anderen Websites

Was ist r.srvtrck.com

Viele Publisher – auch wir – möchten mit den Inhalten der eigenen Webseite Einnahmen erzielen. Der Ort der Werbung, die Werbefläche, kann bei einer Webseite eigentlich jeder Platz sein und sogar der Content selber. Hier kann man als Publisher zusätzliche Links einbinden, entweder separat oder in Verbindung mit bestimmten Keywords, Bannern oder Videos. Sie führen auf eine neue Webseite, meist Onlineshops oder andere Dienstleistungen.

Es gibt zwei Arten von Links: die, die abgerechnet werden können und die, die das eben nicht können. Im Affiliate-Marketing sind nur die Links relevant, die messbar sind und abgerechnet werden können. Durch sie können sich der Publisher und sein Werbepartner erkennen. Publisher haben durch diese Verlinkung von Inhalten eine zusätzliche Einnahmequelle.

Durch eine entsprechende Technologie können alle Beteiligten transparent nachvollziehen, ob und wenn ja, wie oft ein Nutzer beim Publisher einen Link geklickt hat. Und auch, ob er auf der Zielseite des Partners eine Transaktion ausgeführt hat, wie Download, Anmeldung oder Kauf.

Was ist r.srvtrck.com?

Srvtrck ist genau so eine Technologie. Die genannte URL kann in der Adresszeile im Browser kurz sichtbar auftauchen, wenn ein Nutzer beim Publisher einen Link klickt, der ihn zu einer anderen Webseite führen soll. Das wars auch schon. Wenn wir https://r.srvtrck.com sehen, wissen wir direkt, dass der Publisher eine Werbe-Partnerschaft abgeschlossen und dass ein Technologieanbieter die Software dafür bereitgestellt hat. Srvtrck ist schlicht und einfach der Name, die der Technologiepartner der Technologie gegeben hat und die die Route des Links zwischen Publisher und externem Angebot beschreibt. Die Technologie Srvtrck kommt vom Hamburger Unternehmen Yieldkit und wird auf deren Webseite https://r.srvtrck.com beschrieben.

Siehe auch  PayPal-Alternativen im Überblick

Der Publisher entscheidet, welche Technologie er auf der Webseite nutzen will. Das muss nicht Srvtrck sein, denn es gibt viele andere Anbieter. Des Weiteren hängt es auch davon ab, für welche Werbeform sich der Publisher entscheidet. Denn jeder Online-Marketing-Technologieanbieter bietet andere Möglichkeiten. Beim Klick auf alle Werbeformate kann man nicht nur https://r.srvtrck.com in der Adresszeile vom Browser sehen, sondern zum Beispiel auch Google, Facebook, Amazon, Criteo – das Prinzip ist immer das Gleiche.

Das Ganze geht so: Der Publisher integriert immer ein JavaScript auf seiner Seite und ermöglich damit dem Werbepartner / Partnerprogramm Werbung auf der Seite zu schalten. Mit dem Klick auf einen Werbebanner, ein Video oder wie im Fall von https://r.srvtrck.com auf einen Link, sieht man beim genaueren Hinsehen immer eine Aktion im Browser. Bei manchen Technologien geht es schneller und man muss wirklich genau hinschauen und bei manchen arbeitet die Technologie etwas langsamer und die ist dann wie r.srvtrck.com länger im Browser sichtbar.

Wie wirkt sich srvtrck beim Nutzer aus?

Wer den Link https://r.srvtrck.com sieht, guckt der Online-Werbung bei der Arbeit zu. Aber die Arbeit passiert bei den anderen – bei den Internetnutzern selber passiert nichts, sie sind unbeteiligt. Es werden keine Inhalte installiert, somit muss auch nichts gelöscht oder deinstalliert werden. Es ist lediglich eine Weiterleitung von einer Webseite über eine andere zum eigentlichen Ziel.

Wer aber nicht will, dass der Publisher Informationen darüber erhält, welchen Link man angeklickt hat, der kann das unterbinden und sich auf der Website https://r.srvtrck.com ausloggen. Nach dem Ausloggen aus der Technologie kann der Publisher nun nicht mehr nachvollziehen, welcher Link oder welches Keyword geklickt worden ist.

Siehe auch  Filehosting - Wie können Unternehmen davon profitieren?

Unser Fazit:

Srvtrck macht möglich, dass Publisher und Werbepartner kooperieren und Publisher manche Inhalte ihrer Webseite mit Werbung verbinden und Online-Marketing betreiben können, um damit Geld zu verdienen. Die entsprechenden Technologien nehmen keinerlei Einfluss auf die Geräte der Nutzer*innen, denn sie messen lediglich, welche Verlinkungen wann und wie häufig mit welchen Folgen angeklickt wurden.

Wenn man dies als Nutzer nicht möchte, kann man sich auf den jeweiligen Webseiten austragen – die besuchten Publisher erhalten damit keinerlei messbare Werte mehr. Dieses Verfahren ist eine gängige Praxis und wird von fast allen Publishern genutzt. Die Behauptungen, dass es ich um Malware oder Spyware handeln könnte, sind damit falsch.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 2

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?