Wie richte ich ein VPN auf Android ein?

Die Nutzung des Internets ist heutzutage eine große Herausforderung. Jede unsere Online-Aktivität hinterlässt Spuren, die uns unserer Anonymität berauben. Diese Tatsache wird nicht nur von Werbeagenturen und Internetanbietern, sondern auch von Behörden und Hackern genutzt. Wollen Sie im Internet anonym surfen sowie Ihre persönlichen oder finanziellen Daten absichern?

Anzeige

Wenn ja, sollten Sie nach einem zuverlässigen VPN-Programm suchen. Die besten Anbieter von VPN-Diensten bieten moderne Lösungen an, die an viele Betriebssysteme angepasst sind. Auch an unsere Mobiltelefone!

Vergessen Sie nicht, dass ein erheblicher Teil des Datenverkehrs im Internet heutzutage über Smartphones, insbesondere mit Android, stattfindet.

Wie kann ich persönliche Daten am Android Handy schützen?

Wie richte ich ein VPN auf Android ein?

Noch vor kurzem haben viele Smartphone-Nutzer beim Surfen im Internet oft vergessen, ihre Daten und ihre Privatsphäre zu schützen. Zum Glück hat sich diese Situation im Laufe der Zeit verbessert. Heutzutage gibt es bereits mehrere Tools zum Schutz Ihrer Privatsphäre. Sie haben die folgenden Möglichkeiten: 

Anzeige
  • Verwendung des anonymen Tor-Browsers, obwohl diese relativ kompliziert ist und die Internet-Geschwindigkeit belastet; 
  • Verwendung von Proxy-Servern, die die Verbindung zwischen Ihrem Gerät und einer bestimmten Website vermitteln. Die Server sind jedoch oft nicht vertrauenswürdig; 
  • VPN – ein virtuelles privates Netzwerk, das sich über einen verschlüsselten Tunnel mit dem Internet zu verbinden ermöglicht. Wenn Sie ein VPN-Programm verwenden, können Ihre Internetaktivitäten nicht verfolgt werden. Eine VPN Verbindung ist eine hervorragende Lösung für Benutzer von Streaming-Plattformen (wie Netlfix), bei denen Sie Ihren tatsächlichen Standort maskieren und so auf geografisch eingeschränkte Inhalte zugreifen können.

Wie kann man ein VPN auf Android einrichten?

Auf dem Markt gibt es viele VPN-Lösungen für Android-Geräte. Das Angebot umfasst sowohl kostenpflichtige als auch kostenlose VPNs. An dieser Stelle ist es zu betonen, dass man mit kostenlosen Tools sehr vorsichtig  sein sollte. 

Das Betriebssystem Android bietet eine integrierte Unterstützung für bestimmte VPN-Typen. Dadurch ist es möglich, sich mit einem bestehenden Netzwerk zu verbinden, wenn Sie nur die Zugangsdaten haben. Das Einrichten des integrierten VPN-Dienstes auf Android lässt sich in wenigen einfachen Schritten erledigen ( je nach Version des Systems kann es kleine Unterschiede geben): 

  • suchen Sie „Einstellungen“ und klicken Sie auf  „Drahtlose Netzwerke“;
  • klicken Sie auf die VPN-Option und dann auf die Option wie „VPN-Netzwerk hinzufügen“;
  • geben Sie Ihre VPN-Anmeldedaten ein, die Sie vom Netzwerkadministrator erhalten;
  • klicken Sie auf VPN, um sich mit dem Internet sicher zu verbinden. 

Vollständige Anonymität mit einem Online-VPN auf Android-Geräten 

Alle kostenlosen oder integrierten VPN-Netzwerke haben einen sehr wichtigen Nachteil – man kann ihnen nicht vollständig vertrauen. Warum? Es gibt VPN-Anbieter, deren Datenschutzpraktiken unklar sind. Die Anbieter können weit verstandene Daten über Ihre Internetaktivitäten (durch Protokolle) sammeln und diese dann an Dritte weitergeben. Daher ist es empfehlenswert, bewährte  Lösungen von vertrauenswürdigen Anbieter auszuwählen, die

  • überwiegend positiv bewertet werden;
  • ihren Kunden eine schnelle und stabile Verbindung (unabhängig von ihrem geografischen Standort) anbieten;
  • ihren Kunden eine große Auswahl an Servern in vielen Ländern auf der ganzen Erde bieten;
  • Ihre Sicherheit und Privatsphäre schützen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.