Home / Hardware / WLAN Access Point – Fragen und Antworten vor dem Kauf

WLAN Access Point – Fragen und Antworten vor dem Kauf

Dieser Einkaufsführer ist das Einzige, was Sie benötigen, um den besten drahtlosen Zugangspunkt für Ihr Haus oder Büro auszuwählen. Ein Wireless Access Point (AP) hilft bei der Lösung von Problemen im Zusammenhang mit langsamen, unterbrochenen oder nicht vorhandenen WLAN-Verbindungen. Es verbindet Ihre Wi-Fi-fähigen Geräte direkt mit einem Netzwerk.

Ein Wlan Access-Point kann Teil eines drahtlosen Routers sein oder eine eigenständige Einheit, die über Hochgeschwindigkeits-Ethernet mit einem Router verbunden ist.

Was ist ein Wlan Access-Point und wie funktioniert er?

Wlan Access-Point

Ein Wlan Access-Point erweitert die Reichweite und die Benutzerverbindungen zu einem bestehenden drahtlosen Netzwerk. Es verbindet Geräte drahtlos über ein Hochgeschwindigkeits-Ethernet-Kabel mit dem LAN (Local Area Network). Der Zugangspunkt empfängt drahtgebundene Ethernet-Daten, die in ein drahtloses Signal umgewandelt werden, das an drahtlose Geräte gesendet wird.

Vollduplex-Ethernet-Verbindungen ermöglichen den gleichzeitigen Datenfluss in Empfangs- und Senderichtung. Ein drahtloser Router bietet im Allgemeinen eine ausreichende WiFi-Versorgung in einem „durchschnittlichen“ Haus.

Ein Router, der in Verbindung mit Ihrem Zugangspunkt verwendet wird, erweitert die Reichweite des drahtlosen Signals.

Diese Router-Zugriffspunktkombination hilft, „Totzonen“-Bereiche zu eliminieren, die sporadisch, schwach oder ohne Signal und/oder Abdeckung sind. Ein drahtloser Zugangspunkt ist nicht dasselbe wie ein drahtloser Router.

Es verfügt nicht über eine Firewall oder die Möglichkeit, Ihr LAN vor Internetbedrohungen zu schützen.

Verschiedene Wlan Access-Point Technologien

Die erste ist die MESH-Technologie – diese kann Heimgeräte, Unternehmen oder ganze Städte verbinden! Die Mesh-Technologie bietet eine nahtlose Internetverbindung über drahtlose (Mesh-Netzwerk) Verbindungsknoten. Geräte oder Arbeitsplätze (Knoten), die direkt miteinander verbunden sind, weisen eine vollständige Mesh-Topologie auf.

Partielle Netz-Topologie tritt auf, wenn einige Knoten direkt miteinander verbunden sind, während andere nur mit denen verbunden sind, mit denen sie die meisten Daten austauschen.

Die Antennentechnologie trägt dazu bei, die störenden Auswirkungen von verstreuten Signalen zu reduzieren, die Fehler erhöhen und die Datengeschwindigkeit von drahtlosem Internet und anderen digitalen Kommunikationsmitteln verringern.

Die negative Mehrwegwellenübertragung kann minimiert werden, indem zwei (oder mehr) Antennen und mehrere Signalübertragungen (eine pro Antenne) sowohl an der Quelle als auch am Ende platziert werden.

PoE (Power over Ethernet) – ist eine effiziente Low-Power-Langkabeltechnologie, die bis zu 100 Meter übertragen kann. PoE minimiert aufgrund seiner geringen Leistung die Risiken für elektrische Gefahren.

Vorteile und Nachteile von einem Wlan Access-Point

Ein grundlegender Vorteil von drahtlosen Zugangspunkten ist ihre Fähigkeit, eine Verbindung zum Netzwerk ohne Kabel herzustellen. Sie können überall dort installiert werden, wo ein Ethernet-Kabel vorhanden ist.

Sie ermöglichen Ihnen/ihren Geräten eine größere Mobilität, Erhöhung der Signalreichweite und -abdeckung, Reduzierung von Totzonen und
ermöglichen es Privathaushalten und Unternehmen, ihre netzwerkgestützten Verbindungen zu skalieren.

Der Nachteil ist die reduzierte Sicherheit. Access Points haben keine Firewall-Utilities. Ihre Bandbreite kann auch abnehmen, wenn Sie weitere Verbindungen und Geräte hinzufügen.

Worauf Sie achten sollten

Zu den zu suchenden Wlan Access-Point Features gehören Mobilität, Zertifizierungsstandard und einzelne WiFi-Elemente wie Anzahl und Typ der Antennen (Standort, Rotation, etc.), Band(er), PoE, MIMO-Technologie, etc.

Bereich bzw. Abdeckung

Die Reichweite des Access Points wird durch die drahtlose Echtzeitabdeckung, die Übertragungsrate und die angeschlossenen Geräte bestimmt. Die Skala hängt von den physischen Hindernissen und den Umgebungsfaktoren ab, Netzwerkschnittstellen, Datenverkehr und Bedingungen und Kundenmargen wie Konnektivität, Standort, Frequenzbänder, MIMO und Protokollunterstützung.

Die bestehende WiFi-Reichweite kann erweitert werden. Repeater, die drahtlos mit WiFi-Routern verbunden sind, erhöhen das Radiosignal. Das Signal kann auch um einen Zielbereich herum reflektiert werden.

Geschwindigkeit der WLAN-Verbindung

Im Allgemeinen ist die auf der Verpackung Ihres Produkts angegebene Höchstgeschwindigkeit nur eine Schätzung und berücksichtigt nicht Ihre besonderen externen Faktoren wie Standort, physikalische Hindernisse, Anzahl der gleichzeitig angeschlossenen Geräte, Umgebungsbedingungen usw.

Erwarten Sie keine Höchstgeschwindigkeit bei maximaler Reichweite. Die Geschwindigkeit Ihrer WiFi-Geräte hängt davon ab, wie weit sie von Ihrem drahtlosen Zugangspunkt entfernt sind.

Je weiter die Reichweite, desto langsamer ist Ihre WiFi-Geschwindigkeit. Dies kann wichtig sein, wenn Sie Ihren Hot Spot einrichten. Ebenso nimmt die Geschwindigkeit Ihres Access Points ab, je weiter er vom Router entfernt ist.

Drahtlose Sicherheit

Die Verschlüsselung ist der beste drahtlose Sicherheitszugangspunkt. Access Points haben keine Firewall-Funktionen, aber die aktuell aktualisierten Access Points verfügen über eine integrierte Verschlüsselung.

Stand-Alone Access Points der ersten Generation verfügen über eine WEP-Verschlüsselung, die leicht durchdrungen werden kann.

Aktualisierte (2. und 3. Generation) WPA- und WPA2-Verschlüsselung und ein sicheres Passwort sind sicherer. Die RADIUS-Hotspot-Authentifizierung wird von einigen Access Points* unterstützt.

Interne / Externe Antennen

Die Wirksamkeit Ihres Zugangspunkt-Signals hängt von der Art der Antenne und der Ausgangsleistung Ihres Geräts ab. Interne Antennen sind besser für die Inneninstallation geeignet.

Die meisten externen Antennen sind für kommerzielle, industrielle und anstrengende Umgebungen konzipiert. Access Points sind mit integrierten Antennen oder RF-Ports (Radio Frequency) ausgestattet, mit denen Sie externe Antennen anschließen können, die Ihre Reichweite erweitern und verbessern.

Für die Punkt-zu-Punkt-Kommunikation werden Richtantennen empfohlen. Externe omnidirektionale Antennen bieten eine breitere (360 Grad) drahtlose Signalabdeckung im Innen- und Außenbereich (Indoor: Access Points, Smart Devices; Outdoor: Mobilfunkmasten, Campusse).

Es handelt sich um zentral platzierte externe Antennen, die die Konnektivität für Heim- oder Geschäfts-WiFi-Geräte ermöglichen. Der IEEE-Standard ist das Inter-Access-Point-Protokoll, das die drahtlose Zugangspunktkommunikation (Roaming) zwischen Zugangspunkten unterstützt.

Die Änderung des IEEE-Standards modifiziert die physischen (PHY) und mittleren Zugriffskontrollschichten (MAC) von IEEE 802.11, um sicherzustellen, dass die Energieeffizienz von mindestens einer Art von 20 Gps maximalem Durchsatz erhalten/verbessert wird.

Auch interessant

Mann mit Smartphone und Laptop-Rucksack

Laptop-Rucksack – darauf ist zu achten

Ein Laptop gehört in der heutigen Zeit schon fast zur Standardausrüstung. Das gilt nicht nur …