Streaming-Tipps für Amazon Prime Video


HUAWEI

Amazon steht für einen umfangreichen Katalog an Angeboten und Dienstleistungen. Darunter der bekannte Streamingdienst Prime Video. Dem Zuschauer wird eine Vielzahl an Filmen, Serien, Dokumentationen und Sport-Events geboten.Damit möchte das Unternehmen bei den großen Anbietern wie YouTube, TVnow und Sky mitmischen. Was Amazon Prime Video dafür anbietet, erfahrt Ihr in diesem Artikel.

Was kostet Amazon Prime Video im Monat?

Streaming-Tipps für Amazon Prime Video
Amazon bietet seinen Kunden einen kostenlosen Account an. Um in den Genuss aller Vorteile des Anbieters zu kommen, ist ein kostenpflichtiges Upgrade für eine Prime-Mitgliedschaft* notwendig. Prime-Mitglieder erhalten Angebote früher, einen schnelleren Versand und Zugang zu Inhalten wie der Amazon Prime Video Bibliothek, Prime Music, E-Books und mehr.

Eine Amazon Prime-Mitgliedschaft kostet im Jahr 69,- Euro. Ein monatliches Abo 7,99 Euro. Dafür hat der Kunde kostenlosen Zugriff auf Prime Video Inhalte ohne extra Kosten. Gewöhnliche Kunden bezahlen für Prime Video monatlich 7,99 Euro.

Wie kann ich Amazon Prime Videos auf dem Fernseher sehen?

Seine Lieblingsfilme und Serien schaut man sich am besten auf einem großen Bildschirm an. Auch wenn es keine Probleme macht, Amazon Prime Video auf dem Tablet beziehungsweise Smartphone zu sehen. Eine Horroratmosphäre oder eine romantische Stimmung kommt dabei nicht auf.

In vielen Haushalten gibt es inzwischen einen Smart-TV. Für diese Fernseher existieren Apps, mit denen sich Prime Video streamen lässt. Ein Browser oder weitere Geräte sind damit überflüssig.

Wer keinen Smart-TV hat, kann auf den Fire TV Stick zurückgreifen. Auf dem Stick ist ein Streaming-Player, der für Amazon Prime Video konfiguriert wurde. Das Medium wird an einem HDMI Anschluss platziert. HDMI wird von den meisten Geräten heutzutage unterstützt.

Wenn der Stick eingesteckt ist, wird er per USB-Kabel mit einem USB-Port des TVs verbunden. Alternativ verbindet ein Stromadapter den Stick mit einer Steckdose. Nach der anschließenden einmaligen Einrichtung ist der Fernseher zum Streamen bereit.

Apps gibt es nicht nur für Smart-TVs, sondern auch für Spielekonsolen. Damit werden aus normalen Fernsehern, smarte Geräte. Und wer einen modernen 4k Fernseher besitzt, muss auf eine Ultra-HD-Qualität bei seinen Video-Inhalten nicht verzichten.

Zuletzt besteht die Möglichkeit, bei entsprechend langem HDMI-Kabel, den PC mit dem Fernseher zu verbinden und über dem Browser, die Webseite von Amazon Prime Video aufzurufen. Im Vollbild-Modus fällt das Browserfenster nicht weiter auf.

Welche Videos sind bei Amazon Prime kostenlos?

Die Amazon Prime Video Bibliothek bietet die Möglichkeit, Serien und Filme zu leihen oder zu kaufen. Diese Kosten fallen für alle Kunden an. Außerdem gibt es sogenannte Channels. Jeder Channel ist auf etwas spezialisiert. Beispielsweise existiert ein Channel für die Sendung Terra X, ein Channel für Science-Fiction oder Horror, Sportchannels oder für Dokumentationen und Serien des Senders BBC. Auch diese sind alle kostenpflichtig.

Kostenlos sind hingegen rund 13.000 Filme und Serienepisoden. Es kursieren Gerüchte, dass dieses Angebot ab Juni 2020 weiter eingeschränkt wird. So stehen ab Juni beliebte Filme wie beispielsweise die Hobbit-Reihe, Das Boot, Sinister, Die Flucht von Alcatraz oder die Freitag der 13. Reihe nicht mehr umsonst zur Verfügung. Serien wie The Royals, Baywatch und Nashville können bald nur gegen einen Aufpreis angesehen werden.

Weiterhin frei von Gebühren bleiben die sogenannte Originals und Exclusives. Das sind von Amazon produzierte Inhalte wie Jack Ryan, Transparent oder Schweinsteiger und exklusive Sendungen. Auch andere Filme und Serien bleiben unangetastet. Dazu gehören beliebte Oldies wie Buffy, Word War Z, Star Trek Into Darkness und Dr. House. Sowie aktuelle Formate wie Hawaii 5-O, Agents of Shield oder Rebellion der Magier. Kostenlose Inhalte sind sofort am Prime-Logo zu erkennen.

Kann man über Amazon Prime Netflix gucken?

Der Amazon Fire-TV-Stick gewährt Zugang zu Netflix. Nachdem der Stick eingerichtet ist, schlägt die App von selbst häufig die Netflix App vor. Diese muss man nur installieren und sich in das eigene Konto einloggen. Nun besteht die Option, Amazon und Netflix zu schauen. Dafür muss bei beiden jeweils ein Account bzw. ein Abo existieren. Mit einem Amazon Prime Konto allein, ist es leider nicht möglich, Netflix Inhalte zu streamen.

Zusammenfassung und Fazit

Ob sich Amazon Prime Video lohnt, muss natürlich jeder für sich entscheiden. Ich bin seit vielen Jahren Amazon Prime Kunde, da ich viel dort online bestelle und über die Jahre durch Amazon Prime jede Menge Versandkosten gespart habe. Und Amazon Prime Video ist eine nette Zugabe, die wir auch häufig nutzen.

Gut ist, dass man Amazon Prime, wo ja auch Prime Video enthalten ist, 30 Tage kostenlos testen kann. Also einfach anmelden*, ausprobieren und dann entscheiden.


ESDownload.de