Ein öffentliches WLAN sollte man mit Vorsicht genießen


Es ist immer häufiger zu sehen: Das Zeichen für ein öffentliches WLAN in Cafés und Geschäften ist schon normal geworden. Dazu kommen die Hotspots der Telefonanbieter sowie sogenannte freie Netze, die kostenlos und ohne sich einzuloggen zur Verfügung stehen.

All diese Wireless LAN haben eins gemeinsam: Da sie einen einfachen Zugang für jeden ermöglichen sollen, sind sie unverschlüsselt und bergen die Gefahr, dass sie von findigen Hackern sehr leicht abgehört werden können. Das Verfahren (Wireless Local Area Network, also Drahtloses örtliches Netzwerk) beruht darauf, dass in einem begrenzten Bereich über eine Funkverbindung Zugang zum eigentlichen fest installierten Internetanschluss hergestellt wird.

Sicherheit im öffentlichen WLAN

öffentliches WLAN im Restaurant

Das ist zuhause kein Problem, da hier in aller Regel der Zugang verschlüsselt ist, so dass niemand „mitschreiben“ kann. Doch diese Mühe machen sich die meisten Anbieter im öffentlichen Raum nicht. Und das bedeutet, dass der Datenaustausch zwischen dem Handy oder Tablet und dem Internetanschluss für den interessierten Kriminellen wie ein offenes Buch ist. Mit so genannten Netzwerk-Sniffern spioniert er am Nebentisch sitzend alle Daten aus.

Öffentliches WLAN – Augen auf, was man macht

Kein Problem besteht, wenn das Drahtlosnetzwerk genutzt wird, um im Internet zu surfen, auf einer Straßenkarte sein nächstes Ziel aufzurufen, oder längere Texte zu lesen. So schont man das begrenzte Datenvolumen seines Smartphones für den Fall, dass es keinen direkten Zugang zum Internet gibt.

Ohne Verschlüsselung ist allerdings jede weitere Nutzung riskant. Immer, wenn persönliche Daten, Zugangscodes zum Geldverkehr oder andere vertrauliche Daten bewegt werden sollen, ist Vorsicht geboten. Es ist sicherer, diese Daten nur zu bewegen, wenn ein Hotspot mit Verschlüsselung gesichert ist. Wenn es also sehr eilig ist, fragen Sie den Café-Besitzer nach der Einstellung seines WLAN.

Wlan-Router seitliche Ansicht

Allgemeine Regeln zur Sicherheit am Hotspot

  • Die WLAN Verbindung in der Regel ausgeschaltet lassen! Damit wird verhindert, dass sich das Gerät automatisch einloggt, wenn ein öffentliches WLAN in der Nähe ist.
  • Eine auf dem aktuellen Stand gehaltene Sicherheitssoftware schützt das Mobilgerät.
  • Auch das Betriebssystem,der Browser und die installierten Apps sollten immer aktualisiert sein, damit die jeweils neueste Programmierung gewährleistet wird. In vielen Fällen kann ein automatisiertes Update für die Aktualität sorgen.
  • Keine Zugangsdaten und Passwörter am öffentlichen Hotspot! Wenn eine unaufschiebbare Überweisung ansteht oder eine dringende Bestellung aufgegeben werden muss, ist der Sicherheit trotzdem Vorrang zu geben. Nur wenn eine Verschlüsselung mit SSL gewährleistet ist (Adressen mit „https“), ist eine Übermittlung sensibler Daten unbedenklich.
  • Wenn das alles nicht möglich ist, sollte nicht das öffentliches WLAN genutzt werden, sondern die sichere LTE-Verbindung des Mobilfunkanbieters. Deren Verschlüsselung gewährleistet die Sicherheit Ihrer Daten.

Die höchste Sicherheit gibt es zuhause

Wenn es um sensible Daten geht, ist von der Nutzung des öffentlich zugänglichen WLAN also abzuraten. Bei einer rechtzeitigen Planung ist es fast immer möglich, zuhause oder am Arbeitsplatz Bankgeschäfte zu tätigen. Die Wettervorhersage, das Lesen von Artikeln, die Orientierung auf dem Stadtplan oder das Surfen nach dem Schnäppchen sind unbedenklich. Bestellen sollte man aber erst daheim!

Das könnte dich auch interessieren

DSL-Anschluss: DSL-Speedtest durchführen In den letzten Jahren haben die bundesweite Internetabdeckung sowie der Ausbau von vorhandenen Leitungen stark zugenommen. Dabei hat sich die DSL-Gesc...
Mobiles Internet: UMTS, LTE und Co. im Überblick Das Internet spielt in der heutigen Gesellschaft eine immer größer werdende Rolle: Einfach in einem Wörterbuch ohne lange zu überlegen etwas nachzusch...
Testbericht: devolo GigaGate WLAN-Bridge ausprobiert Das Internet ist ein wichtiger Bestandteil in vielen Unternehmen und Haushalten. Dabei bekommt vor allem das WLAN eine immer wichtigere Bedeutung, um ...
IP-Adresse des eigenen Routers herausfinden In den meisten Fällen werden normale Router oder auch WLAN-Router über eine besondere Admin-Oberfläche bedient und konfiguriert. Und diese Oberfläche ...

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.