WLAN Probleme vermeiden und den Empfang verstärken

Das WLAN ist im Gegensatz zu anderen drahtlosen Verbindungen sehr einfach, schnell und bequem in der Handhabung -, sofern es denn funktioniert. Oftmals führen verschiedene Probleme jedoch zu Einschränkungen beim Empfang. Um sicherzustellen, dass das eigene WLAN Netz auch bestmöglich funktioniert, sollte man also einige Dinge beachten.

Bei der Einrichtung eines Funknetzwerkes ist es erst einmal nicht absehbar, mit welcher Geschwindigkeit sich dieses nutzen lässt. Eine effektive Datenrate, die für die Geschwindigkeit maßgeblich verantwortlich ist, hängt dabei von zahllosen Faktoren ab. Dazu gehören unter anderem die verwendeten Standards, die Entfernung zum Accesspoint der Antennen oder dem Standort des Routers.

Auch störende äußere Einflüsse können die Verbindung erheblich beeinträchtigen oder gar unmöglich machen. Zunächst also gilt es den richtigen Standort für den Router zu finden.

Die Wahl des richtigen Standortes

WLAN Probleme vermeiden

Nicht nur Wände, auch Möbel oder Türen können das elektrische Feld des WLANs beeinträchtigen. Die in den meisten Routern verbaute Antenne kann in der Regel einen eben liegenden Bereich gut versorgen, auf der vertikalen Achse allerdings nicht so gut abstrahlen. Schon kleine Änderungen des Standorts können so eine erhebliche Verbesserung des Signals bewirken. Dabei sollten folgende Tipps beachtet werden:

  • Den Router auf einer möglichst hohen Position aufstellen, Ecken oder gar innerhalb von Schränken ist kein guter Empfang möglich.
  • Schnurlos-Telefone wie auch Mikrowellengeräte können das Signal zusätzlich stören und beeinträchtigen.
  • Zu metallischen Flächen, etwa Computergehäuse, sollte ebenfalls ein gewisser Abstand eingehalten werden.

Konflikte mit benachbarten Funknetzen vermeiden

Gerade in Wohngebieten ist es in vielen Fällen so, dass eine große Anzahl an Personen ihre WLAN-Netze benutzen. Dabei können Konflikte mit benachbarten Funknetzen auftreten, die sich durch das Wechseln des Funkkanals des Routers behoben werden können. Wie das Funksignal manuell geändert werden kann, ist von Router zu Router unterschiedlich und kann in der jeweiligen Bedienungsanleitung nachgeschlagen werden.

Das Netzwerk schützen

Das Thema Sicherheit spielt bei der Nutzung von WLAN-Verbindungen eine große Rolle. Um nicht jedem Zugang zum eigenen Netzwerk zu verschaffen, wird das Netz mit einem Netzwerkschlüssel gesichert. Schon ab Werk werden die Router daher mit verschlüsselt ausgeliefert, der Netzwerkschlüssel findet sich im Handbuch oder aber auf dem Router selber.

Um ein sicheres Netzwerk zu schaffen, ist es nötig diesen Schlüssel durch eine eigene Kombination zu ersetzen. Folgender Link führt zu Tricks, mit denen man den eigenen Netzwerkschlüssel anzeigen lassen kann. Ein ungesichertes Netzwerk kann leicht von Unbefugten genutzt werden, was ein erhebliches Sicherheitsrisiko darstellt.

Die richtige Wahl des Standortes für den Router ist ebenso wichtig wie eine gute Verschlüsselung. Wenn die genannten Tipps zu keiner Verbesserung der Signalstärke führen, kann unter Umständen ein WLAN-Repeater eingesetzt werden. Dieser funktioniert wie ein Verstärker und ist in der Lage das Signal über eine gewisse Entfernung weiterzuleiten.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*