Notebooks oder Tablet-PC über Ebay kaufen sinnvoll?

Die Möglichkeiten einen neuen oder gebrauchten Laptop oder Tablet PC zu kaufen sind in den letzten Jahren erheblich gewachsen: Neben dem Fachhändler in Form eines großen Elektronikanbieters oder eines Computerhändlers in unmittelbarer Nähe bieten sich dem Kunden mittlerweile vielschichtige Angebote im Internet.

Auch hier offerieren Kaufhausketten ebenso ihre Waren wie Kleinunternehmen, Internethändler und Auktionshäuser. Der Kauf ist zudem nicht mehr auf das jeweilige Land beschränkt, sondern auch ausländische, z.B. japanische, chinesische oder koreanische Händler erobern mit ihren Online-Shops den deutschen Markt.

Eine äußerst beliebte Seite für den Kauf von Notebooks und Tablet-PCs stellt das Auktionshaus eBay dar: Aufgrund der (teilweise nur scheinbar) guten Preise und der großen Auswahl an Gebraucht- und Neugeräten und verschiedenen privaten und gewerblichen Verkäufern, lockt den Kunden die Erwartung beim Kauf Geld einsparen zu können.

Der Kauf eines Elektronikgerätes bei eBay kann unter gewissen Voraussetzungen sinnvoll sein:

Notebooks bei EbayDer große Unterschied zu dem Kauf eines Notebooks oder Tablet-PC im Geschäft liegt in der fehlenden persönlichen Beratung und der Möglichkeit, das Gerät vor dem Kauf in dem Geschäft ausgiebig zu testen. Dieser Nachteil wiegt besonders bei Kunden schwer, die sich zum ersten Mal ein Gerät dieser Art anschaffen wollen oder denen generell das technische Verständnis fehlt.

Denn auch nach dem Kauf wird der Fachhandel dem Kunden mit Rat und Tat zur Seite stehen und oftmals schneller und unkomplizierter auf Fragen und Probleme reagieren können, wenn der Kunde z.B. Probleme bei der Softwareaktualisierung oder Einrichtung des Betriebssystems hat.

Ein guter Kundenberater wird dem Interessenten zudem ein auf seine Bedürfnisse angepasstes Gerät verkaufen; eine Beratung, die über eBay in der Form nicht möglich sein wird.

Nur wenige Anbieter von Artikeln bei eBay bieten einen weiterführenden Support (Hilfe/Unterstützung) an. Insbesondere Privatverkäufer schließen in der Verkaufsanzeige oftmals jegliche Garantie bzw. Gewährleistung aus, so dass der Käufer nach dem Erhalt seines Notebooks oder Tablet-PCs allein dasteht.

Die vorgenannte Garantie bzw. Gewährleistung und Rückgaberecht spielen eine große Rolle:

Gebrauchtgeräte werden wie beschrieben fast ausschließlich unter Ausschluss von Gewährleistung und dem Verzicht auf eine Rückgabemöglichkeit durch Privatverkäufer angeboten. Sollte das Gerät also zwei Tage nach dem Erhalt nicht mehr funktionieren, ist dieses ein Problem des Käufers.

Gewerbliche Händler müssen eine Gewährleistung von mindestens einem Jahr auf gebrauchte Ware geben, was dem Kunden eine erhebliche Sicherheit beim Kauf garantiert. Seriöse Anbieter wie ITSCO verkaufen gebrauchte Laptops und weitere Hardware aus Restposten, Leasing-Rückläufen, Insolvenzen oder Konkursen. Die Geräte werden generalüberholt mit erwähnter Gewährleistung verkauft.

Damit erhält der Kunde zu einem guten Gerät auch Sicherheit beim Kauf. Darüber hinaus spart er natürlich Geld, denn die Unterschiede zu neuen Laptops können ziemlich groß sein. Zugleich wird über den Gebrauchtmarkt die Umwelt geschont, wenn ein aufwendig hergestelltes Gerät eine Zweitnutzung erfährt.

Kann ein Kunde also auf die Beratung durch einen Fachhändler verzichten, weil er sich in der Materie auskennt und sich z.b. durch Notebook-Tests auf verschiedenen Webseiten informiert hat, ist das umfangreiche Angebot von eBay sicherlich eine gute Alternative.

Allerdings heißt es auch hier: Augen auf und Preise vergleichen. Nicht jedes Angebot bei eBay ist tatsächlich günstiger als im Fachhandel. Große Elektronikketten bieten immer wieder ähnliche Geräte zu günstigeren Preisen in ihren Werbebeilagen an.

Zudem empfiehlt es sich insbesondere bei hochpreisigen neuen und gebrauchten Geräten nicht auf eine Gewährleistung oder Garantie zu verzichten und das neue Notebook oder Tablet-PC bei einem gewerblichen Händler mit zahlreichen guten Bewertungen zu erwerben.

Fazit:

Der entschlossene und informierte Kunde vergleicht die Preise aller Anbieter und kauft das Gerät beim günstigsten Verkäufer. Sollte ein eBay-Anbieter das günstigste Angebot haben, sollten Faktoren wie Garantie, Bewertung des Verkäufers und Gesamtkosten (mit Versand) unbedingt sorgfältig überprüft werden.

Der unentschlossene und unerfahrene Kunde lässt sich im Fachhandel beraten und wartet auf ein günstiges Angebot. Bei anschließenden Problemen lässt er sich vom Fachhändler helfen.