Tastatur kaufen – Worauf achten bei Office, Gaming und Co.?

Wenn sie daran denken, eine neue Tastatur zu kaufen, fühlen sie sich möglicherweise etwas überfordert. Es ist ein großer Marktplatz und es kann schwierig sein, zu entscheiden, welche für sie am besten geeignet ist. Vielleicht brauchen Sie ein Upgrade für Ihr Heimbüro, etwas handliches zum Surfen im Internet und Office-Arbeiten oder für gelegentliche Spiele.

Es gibt allerdings auch viele Gamer, die spezielle Gaming-Tastaturen benötigen, damit sie die beste Performance im Spiel haben und schnell reagieren können.

Auch bei den Preisen gibt es große Unterschiede. Schaut man sich die Angebote mal an, kann man Tastaturen in einer Preisspanne zwischen 10 Euro und fast 200 Euro kaufen. Da fällt die Entscheidung, welche Tastatur man kaufen sollte nicht so leicht.

Kabelgebunden oder Wireless-Tastatur?

Kabelgebunden oder Wireless-Tastatur

Der einfachste Weg, eine Tastatur an Ihren PC anzuschließen, ist eine kabelgebundene USB-Verbindung. Tastaturen sind normalerweise Plug-and-Play-Geräte, für die keine zusätzliche Software installiert werden muss. Das Einstecken der Tastatur ist also das gesamte Setup, mit dem Sie sich befassen müssen. Im Gegensatz zu drahtlosen Tastaturen wird ein kabelgebundenes Gerät über USB mit Strom versorgt, sodass Sie sich auch keine Sorgen um Batterien machen müssen.

Gamer bevorzugen kabelgebundene Tastaturen, da diese frei von Verzögerungsproblemen sind und man nicht riskiert, dass mitten im Spiel der Akku ausgeht und man so nicht weiterspielen kann. Wenn Sie allerdings viel Office-Arbeit machen oder im Internet surfen und Kabelsalat vermeiden wollen, dann sind die Wireless-Tastaturen die bessere Wahl.

Die meisten Wireless-Tastaturen verbinden sich über einen Bluetooth-USB-Empfänger mit dem PC. Mit Bluetooth können sie die Tastatur auch auf einer längeren Entfernung nutzen. Theoretisch ist eine Verwendung auch noch aus einer Entfernung von etwa zehn Metern möglich. Aber wer will das schon.

Bluetooth-Optionen werden in letzter Zeit immer beliebter, vor allem, weil sie keinen USB-Anschluss monopolisieren, Kompatibilität mit anderen Geräten wie Tablets und Smartphones bieten und weil die stabilen, einfach zu verwaltenden Bluetooth-Verbindungen ideal für die Verwendung mit mehreren Mobilgeräten sind.

Tastenschalter

Ein Aspekt des Tastaturdesigns, den Sie in den Testberichten sehen werden, ist die Art der Schalter, die für die einzelnen Tasten verwendet werden. Sie interessieren sich vielleicht nicht für die spezifischen Mechanismen, die sich unter den Tasten befinden, aber Sie werden sicherlich den Unterschied spüren. Die drei Haupttypen von Schaltern sind Silikonkuppel, Scherenschalter und mechanische Schalter.

Budget-Tastaturen, wie sie meist mit einem neuen Desktop-PC geliefert werden, verwenden im Allgemeinen Silikonkuppelschalter, bei denen zwei Schichten einer Silikonmembran mit Noppen verwendet werden, die als Schalter für jede Taste ein Gitter aus Gummiblasen oder Kuppeln bilden. Die Federung des Silikongummis sorgt für ein weiches, matschiges Gefühl, wenn sie die einzelnen Tasten drücken.

Und weil das wiederholte Biegen der Gummimembran zum Zusammenbruch führt, verlieren Silikonkuppelschalter mit der Zeit ihre Federung und Reaktionsfähigkeit.

Tasten und Tastenschalter bei einer Computer-Tastatur

Die Tasten

Es gibt mittlerweile viele verschiedene Variationen von Grundtasten auf einer Tastatur. Beispielsweise verwenden Apple-Tastaturen Cmd- (Befehls-) und Optionstasten, und viele neuere Tastaturen enthalten Windows und spezielle Menübildschirme für die Arbeit mit Windows 10. Einige Tastaturen enthalten auch Ziffernblöcke, um die Eingabe numerischer Daten schneller und effizienter zu gestalten.

Es gab eine Zeit, in der die Standardtastatur genau 104 Tasten hatte, aber diese Tage gehören längst der Vergangenheit an. Heutzutage haben die meisten Tastaturen mindestens so viele Tasten, aber viele haben eben auch ein paar mehr.

Wenn Sie in den USA oder den meisten anderen Ländern, die eine lateinische Skriptsprache verwenden, eine Tastatur kaufen, wird das Layout „QWERTY“ am wahrscheinlichsten angezeigt. Dies sind die Tasten in einer Zeile oben links auf der Tastatur. Sie definieren auch die Anordnung für die übrigen alphabetischen Tasten.

Im Gegensatz dazu findet man auf Tastaturen mit deutschem Layout hier stattdessen „QWERTZ“. Y und Z sind also vertauscht. Außerdem haben deutsche Tastaturen auch noch unsere Sonderzeichen wie Ä,Ö,Ü und ß.

Tastaturen für das leichtere Tippen

Das Tippen ist eine sich wiederholende Aufgabe, die wir oft stundenlang ausführen. Als solches kann es eine Vielzahl von körperlichen Problemen verursachen, die von einfacher Müdigkeit bis zu ernsteren Zuständen wie dem Karpaltunnelsyndrom reichen (obwohl die Daten hinter dieser Verbindung nicht so stark sind, wie Sie vielleicht glauben).

Daher stellen Tastaturhersteller ergonomische Modelle her, die Schreibkräfte dazu zwingen sollen, ihre Hände in Winkeln zu halten, die bequemer sind und Stress reduzieren. Diese Designs können von der einfachen Änderung des Tastaturwinkels, sodass die Hände und Handgelenke in einem natürlichen Winkel bleiben, bis zur Aufteilung der Tastatur reichen, um die Hände und Handgelenke in einer V-Form zu halten.

Ist eine Gaming-Tastatur wirklich nötig?

Als Erstes sollten Sie feststellen, ob Sie überhaupt eine Gaming-Tastatur benötigen. Wenn sich Ihr PC-Spiel auf nur gelegentliche Runden beschränkt, wird ein High-End-Tastatur mit teuren Schaltern und ausgefallener Beleuchtung Ihr Spielerlebnis nicht wirklich erweitern.

Wenn Sie mit Ihrem PC nur die neuesten Spiele spielen wollen, ist es viel besser, in einen guten Controller zu investieren als in eine erstklassige Tastatur. Tastaturen eignen sich am besten für Ego-Shooter, Strategiespiele und MMOs. Wenn dies also Ihr Lieblingsgenre ist, könnte eine Gaming-Tastatur die bessere Wahl sein, als ein Controller.