Kartenleser für den Personalausweis – Sinnvoll oder Spielerei?

Mit dem Einzug des digitalen Zeitalters haben sich viele Veränderungen ergeben: Eine sehr wichtige sind die zusätzlichen Funktionen heutiger Personalausweise als Identifikation im Internet. Somit ist der Ausweis nicht nur im realen Leben, sondern auch in der digitalen Welt sehr hilfreich. Um diese Möglichkeit allerdings wirklich nutzen zu können braucht man ein Kartenlesegerät.

Anzeige

Doch was ist das überhaupt? Und braucht man diese technische Erweiterung überhaupt? Oder ist das nur eine sinnlose Spielerei, die man getrost vergessen kann? Im folgenden Text sollen diese Fragen geklärt werden.

Wozu dient der Kartenleser für den Personalausweis?

REINER SCT cyberJack RFID Chip-Kartenlesegerät komfort |...WERBUNG

Seit 2010 haben alle neuen Personalausweise die Größe einer Kreditkarte und eine sehr wichtige Zusatzfunktion: Auf einem eingearbeiteten Chip befinden sich alle Daten, die zur Identifikation wichtig sind. Und im Internet kann man diese Daten nutzen, um sich auszuweisen. So können vor allem verschiedene Anträge von zu Hause ausgestellt werden, für die man sonst aufs Amt gehen musste.

Doch um diese Funktion auch nutzen zu können, braucht man eine Möglichkeit den Chip auszulesen. Im Jahre 2010 war dies nur mithilfe eines entsprechenden Auslesegeräts möglich. Doch inzwischen gibt es auch die Möglichkeit, stattdessen das eigene Smartphone zu nutzen. Dies ist – sofern man das Smartphone bereits besitzt – sogar ohne weiteren finanziellen Aufwand möglich, da die entsprechende App kostenlos zur Verfügung steht.

Welche Vorteile bietet ein Kartenlesegerät?

Doch das Kartenlesegerät hat einen entscheidenden Vorteil: Die Basisvariante ist nämlich erheblich günstiger als ein handelsübliches Smartphone. Gerade dann, wenn kein Handy als mobiles Endgerät zur Verfügung steht, kann es sich die Anschaffung eines Kartenlesers für den Ausweis also lohnen. So investiert man weniger Geld in ein wesentlich stabileres Gerät.

Zusätzlich ist das Kartenlesegerät auf jeden Fall mit dem Chip in ihrem Ausweis kompatibel. Leider gilt dies nämlich nicht für jedes Smartphone: Auf der Seite des Bundes findet man eine Liste mit allen tauglichen Mobilgeräten. Aus dieser geht hervor, dass die meisten Smartphones als Kartenleser für den Personalausweis genutzt werden können.

Dennoch sollte man sich überlegen, ob die Möglichkeit, das Handy als Kartenlesegerät nutzen zu können, für die eigenen Kaufentscheidung wichtig ist. Gerade wenn das derzeitige Gerät nicht kompatibel ist oder ein häufiger Wechsel des Smartphones gewünscht ist, kann ein Kartenlesegerät Vorteile haben: Es ist unverwüstlich, langlebig und wird auch Jahre nach dem Kauf noch die gewünschte Leistung bringen.

Kartenleser Card Reader

Was spricht gegen eine Anschaffung?

Doch natürlich gibt es auch einige Punkte, die gegen einen Kartenleser sprechen. Da inzwischen auch Handys den Ausweis auslesen können, entscheiden sich viele gegen ein Kartenlesegerät. Immerhin ist dieses Gerät ein zusätzlicher finanzieller Aufwand.

Anzeige

Noch dazu hat ein Smartphone den ganz entscheidenden Vorteil, dass man dieses eigentlich immer in der Tasche hat. So kann man jederzeit – eine ordentliche Internetverbindung vorausgesetzt – die Online-Ausweisfunktion nutzen.

Ein weiterer Punkt ist einfach folgende Überlegung: Während die Onlinefunktionen auf jeden Fall nützlich sind, weil man damit Papier und Zeit sparen kann, ist es nicht so, dass der Onlineausweis Funktionen hätte, die nicht mit einem Gang aufs Amt auch machbar wären. Und so gibt es sicherlich einige Personen, die den klassischen Gang aufs Amt bevorzugen, die ihre Formulare lieber ausgedruckt ausfüllen und per Post zurückzusenden wollen.

Natürlich ist ein Kartenlesegerät in diesem Fall absolut unnötig. Wenn also bisher nicht der Wunsch vorhanden ist die Onlinefunktionen des Ausweises zu nutzen, kann man getrost auch weiterhin darauf verzichten.

Auch das Argument, dass ein Kartenlesegerät wesentlich günstiger als ein Smartphone ist, stimmt nicht immer: Natürlich ist ein Basisgerät für rund 30 € billiger als ein Smartphone. Doch dies kann man über einen Komfortleser nicht sagen. Dieses Gerät ist mit einigen Zusätzen ausgestattet, die die Bedienung erleichtern und weitere Verwendungsmöglichkeiten zulassen. Der Kostenpunkt liegt hier allerdings bei etwa 160 € und kann damit mit einem günstigen Smartphone ohne weiteres mithalten.

Ob man derartig viel Geld in ein Gerät stecken möchte, was man im Alltag zurzeit noch relativ selten nutzen kann, ist natürlich jedem selbst überlassen. Trotzdem sollte man sich vor einem Kauf überlegen, ob und in welchem Umfang man ein solches Gerät überhaupt nutzen würde.

Abschließende Überlegungen

Wer sollte sich also einen Kartenleser anschaffen? Die Frage ist recht einfach zu beantworten: Jeder, der sich nicht sicher sein kann, dass er über längere Zeit ein Smartphone besitzen wird, dass einen Ausweis auslesen kann. Zusätzlich sollte aber auch überlegt werden, ob man die Onlinefunktionen überhaupt nutzen möchte.

Sollte bereits ein Smartphone vorhanden sein, sollte aber zuerst überprüft werden, ob dieses einen Personalausweis auslesen kann. Erst wenn davon ausgegangen werden kann, dass dies nicht der Fall ist, kann man über die zusätzliche Anschaffung eines Kartenlesegerätes nachdenken.

Anzeige