Welchen Frequenzbereich müssen gute Kopfhörer haben?

Kopfhörer sollen nicht nur optisch gut Aussehen, bequem zu tragen sein, sondern auch einen tollen Klang besitzen. Weil jeder Mensch eine unterschiedliche Auffassungsgabe besitzt, ist es nicht immer einfach für sich den besten Sound zu ermitteln. Doch es gibt einige Parameter die helfen können, um ein angenehmes Klangerlebnis zu bekommen.

Der Frequenzbereich für gute Kopfhörer

Welchen Frequenzbereich müssen gute Kopfhörer haben?

Das menschliche Ohr ist in der Lage einen Frequenzbereich von 20 Hz bis zu 20 kHz abzudecken. Allerdings ist die Wahrnehmung bei jeder Person unterschiedlich, so verfügen Kinder über ein breiteres Hörvermögen, als ältere Menschen. Im Alter lässt die Fähigkeit der Ohren etwas nach, sodass häufig nur noch ein Bereich bis etwa 16 kHz abgedeckt wird.

Um einen passenden Kopfhörer zu finden, sollte der Frequenzbereich komplett abgedeckt werden. Als Basis dient ein linearer Frequenzgang, dieser schafft die Voraussetzung für einen überzeugenden Klang.

Dabei ist es wichtig, dass der Tieftonbereich nicht so stark ausgeprägt ist, um möglichst ein breites Klangspektrum zu erzielen. Zu starke Resonanzen im Bereich können einen etwas unterkühlten Klang erzeugen.

Verzerrungen sollten am besten sehr gering ausfallen, nur bei erhöhter Lautstärke kommt es zu einem naturgemäßen Anstieg. Das menschliche Ohr nimmt Verzerrungen im Hochtonbereich deutlicher wahr, als im Bassbereich.

Klang und Qualität

Ein Kopfhörer muss in der Lage sein den kompletten Frequenzbereich darzustellen. Bei den angegebenen Werten stehen die kleine Zahl (20 Hz) für den Tieftonbereich (Bass) und der hohe Wert (20 kHz) für die hohen Töne. Allerdings geben diese Zahlen keine Auskünfte über die wirkliche Klangqualität von einem Kopfhörer.

Diese Werte geben nur an, dass dieses Modell in der Lage ist, einen bestimmten Frequenzbereich abspielen zu können. Nur aufgrund der angegebenen Zahlenwerte sollte daher kein Kopfhörer einfach so gekauft werden.

Hier spielen vor allem der persönliche Faktor und die eigene Wahrnehmung eine wichtige Rolle.

Kopfhörer testen

Um sich wirklich einen Eindruck vom Kopfhörer zu verschaffen, sollte auf jeden Fall immer ein Hörtest gemacht werden. Am besten eignet sich dazu die Musik, welche man am liebsten gehört wird, denn hier lässt sich am besten herausfinden, ob der Sound den eigenen Vorstellungen entspricht.

Es nützt zum Beispiel nichts, wenn die Kopfhörer eine kräftige Basswiedergabe besitzen, aber die Mitten und Höhen dabei komplett auf der Strecke bleiben. Ein überzeugender Kopfhörer ist in der Lage alle Bereiche ausgeglichen darzustellen, damit der Hörer ein bestmögliches Klangerlebnis bekommt.

Es lohnt sich aber immer auch, einen Blick auf die Kopfhörer Bestseller zu werfen.

Fazit

Ein ausgeglichener Frequenzbereich ist für einen guten Kopfhörer wichtig, allerdings entscheidet der eigene Geschmack am Ende über das persönliche Klangerlebnis. Die Einteilung vom Frequenzgang reicht somit nicht aus, um eine genaue Beurteilung über den eigentlichen Kopfhörer zu stellen. Die subjektiven Vorlieben spielen dabei die wichtigste Rolle.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.