Remote Desktop

Ein Remote Desktop ist ein Software-Programm oder Teil eines Betriebssystems, das es einem Benutzer ermöglicht, eine Verbindung zu einem Computer oder Smartphone an einem anderen Standort herzustellen. Dadurch ist es möglich, Daten und Programme des anderen Gerätes zu nutzen und mit ihm zu interagieren, als wäre es lokal vorhanden.

Was ist Remote Desktop?

Remote Desktop

Die Remote Desktop Software erfasst den Bildschirm sowie alle Maus- und Tastatureingaben. Es überträgt diese Daten auf das andere Gerät, mit dem ein Benutzer den lokalen Computer aus der Ferne steuern kann. Mitarbeiter des technischen Supports verwenden häufig eine Remote Desktop Verbindung, um Fehler oder Unstimmigkeiten auf dem Computer zu beheben.

Je nach verwendeter Softwaresind während des Fernzugriffs auch Datenfreigaben oder der Zugriff auf Audio- und Videofunktionen möglich. In diesem Fall können Anwendungen geöffnet und Daten, Videos oder Audioaufzeichnungen auf das steuernde Gerät übertragen werden.

Remote Desktop funktioniert auch mit mobilen Geräten

Der Fernzugriff auf einen Desktop funktioniert auch mit mobilen Geräten, wie zum Beispiel einem Samsung Galaxy S22. Das bedeutet, dass Benutzer mit der entsprechenden Software vom Telefon aus auf einen Remote Desktop zugreifen und steuern können. Das geschieht in Echtzeit und mit einer schnellen und sicheren Verbindung. Die Software für den Fernzugriff enthält viele nützliche Funktionen.

Die Vorteile des Remote Desktops

Nicht nur IT-Profis und Unternehmen sehen den Fernzugriff auf einen Desktop als ein wichtiges Werkzeug für mehr Flexibilität. Dadurch können kostengünstige Geräte für den Zugriff auf wichtige Ressourcen innerhalb eines Netzwerks verwendet werden. Zu den Vorteilen des Fernzugriffs gehören:

  • Zugriff auf Inhalte, die sich in entfernten Netzwerken befinden
  • Flexibilität, überall zu arbeiten und auf viele Daten zugreifen zu können
  • Reduzierung von Kosten, durch die Verwendung kostengünstiger Geräte
  • Beschränkung des Zugriffs auf bestimmte Anwendungen oder Dateien

Die meisten Benutzer benutzen den Fernzugriff, um einige der folgenden Aufgaben durchzuführen:

  • Zugriff auf einen Computer am Arbeitsplatz von zuhause oder unterwegs
  • von anderen Orten auf den Heimcomputer zugreifen
  • ein Computerproblem beheben
  • administrative Aufgaben zu erledigen
  • Präsentationen durchführen
  • Dateien vom Desktop auf ein Smartphone oder einen anderen Computer übertragen
  • Dokumente vom entfernten Gerät zu drucken

Jeder Benutzer mit Zugriff auf den Remote Server eines Unternehmens arbeitet mit den gleichen Versionen der gleichen Anwendungen, was den Datenaustausch vereinfacht und reibungsloser macht.

So funktioniert Remote Desktop

Es gibt mehrere Möglichkeiten, Remote Desktop für ein Unternehmen oder eine Privatperson einzurichten. In einigen Fällen können Endbenutzer kostenlose Software verwenden, um einen Fernzugriff durchzuführen. Für Unternehmen stehen viele kostenpflichtige Software-Anwendungen zur Verfügung. Dabei gibt es jedoch einige Herausforderungen.

Die Verwendung eines Remote-Desktops erfordert einige Bandbreite. Das bedeutet, dass ein Unternehmen oder eine Privatperson mit Leitungsproblemen Verzögerungen bei der Mausbewegung und Reaktionszeit feststellen können.

Das Remote Desktop Protocol (RDP) eignet sich nicht besonders gut für die Videowiedergabe auf dem Remote-Computer. Dabei müssen die Frames oder Bildschirme übertragen, was sich auf die Videoqualität auswirkt.

Nicht alle Remote-Desktop-Tools bieten die gleichen Funktionen. Das macht es für die IT und die Benutzer schwierig, herauszufinden, welches Tool für ihre Anforderungen am besten geeignet ist.

Remote Zugriffssoftware und das Remote Desktop Protokoll

Zugriffssoftware für die Fernsteuerung gibt es für die meisten Betriebssysteme und Plattformen, einschließlich tragbarer Computergeräte und Smartphones. Bei Microsoft und Apple gehört die Software für die Fernsteuerung zum Betriebssystem. Andere Remote-Desktop-Produkte sind Citrix XenApp, CrossLoop, GoToMyPC, ConnectWise Control, TeamViewer und Chicken of the VNC.

Eine Remote Verbindung basiert auf mehreren Übertragungsprotokollen. Darunter sind RDP (Remote Desktop Protocol), VirtualNetwork Computing (VNC), NX und Independent Computing Architecture.

Eine neue Generation von Desktop Tools von Microsoft ermöglicht es Unternehmen, die Microsoft Azure-Cloud zu nutzen, um sich direkt mit einem virtuellen Desktop in ihrer Cloud zu verbinden. Durch Azure Virtual Desktop haben Unternehmen die Möglichkeit, Benutzern mithilfe einiger herkömmlicher Remote-Desktop-Tools Zugriff auf eine vollständige Workstation zu gewähren, die in der Cloud gehostet wird.

Softwarehersteller wie VMware und Citrix bieten ähnliche Produkte an, mit denen die IT-Desktops oder Maschinen virtuell bereitstellen und Endbenutzern eine Remote-Verbindung zu ihnen ermöglichen kann.

Die Nutzung von Remote Desktop-Tools

Unternehmen jeder Größe können von Remote-Desktop-Verbindungen profitieren. Sie sind eine unverzichtbare Technologie, wenn Teams oder Privatpersonen von überall auf bestimmte Daten und Anwendungen zugreifen müssen.

Die Zusammenarbeit mit einem Hosting-Anbieter bietet Unternehmen niedrigere Kosten und verbesserte Sicherheit, Leistung und Überwachung. Die Verbindungssoftware ist sehr vielfältig, schnell zu erlernen und funktioniert in den meisten Betriebssystemen. Remote Work gehört zur Zukunft der Arbeitswelt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*