Einblick in die Welt der Antivirenprogramme

Viren sind uns ein Begriff. Sie machen uns krank, überwinden unser Immunsystem. Große Ähnlichkeiten lassen sich auch bei Computerviren aufzeigen, weswegen ihnen auch der Name zugeschrieben wurde. Allerdings zeigen sich Viren, die den menschlichen Körper angreifen saisonal. Anders gestaltet sich der Umstand bei Computerviren. Denn diese sind das ganze Jahr über in Angriffslaune. Deswegen sollten Sie Ihren PC, Laptop oder Ihr Smartphone immer mit einem Antivirenprogramm schützen.

Was zeichnet Antivirenprogramm aus?

Welt der Antivirenprogramme

In den letzten Jahren wurden zahlreiche Schutzprogramme entwickelt, um ungewollte Zugriffe auf den Laptop oder das Smartphone von außen zu verhindern. Neben der Firewall sind auch Antivirenprogramm zu nennen, die großartige Dienste im Kampf gegen Viren leisten.

Bei den Antivirenprogrammen wie Norton handelt es sich um eine Sammlung von Programmen oder um eigenständige Anwendungen. Diese erfüllen nur einen Zweck: Die angreifenden Viren von Ihrem Laptop, PC oder Smartphone fernzuhalten. Die neuen Antivirenprogramm wurden bereits so konzipiert, dass diese im Hintergrund ablaufen. Ihr PC wird nicht bezüglich seiner Leistung beeinträchtigt. Sie bekommen nicht mit, dass Viren laufend gefiltert und entfernt werden.

Der große Vorteil der Antivirenprogramme besteht darin, dass sich diese nicht nur auf Viren konzentrieren. Auch andere Gefahren werden beseitigt. Ihr PC wird demnach von Würmern, Trojanern, Spyware und vielem mehr geschützt. Die Antivirenprogramme wie Norton 360 erkennen Gefahren sofort. Sie verbannen diese und verhindern, dass Ihr System infiziert wird.

Sobald Sie einen Virenscan durchführen, bekommt das Antivirenprogramm einiges zu tun. Hier werden nicht nur neue Dateien auf Herz und Nieren geprüft. All Ihre Daten – selbst jene auf externen Geräten – werden genau unter die Lupe genommen und auf Gefahren hin untersucht. Zeigt sich eine Gefahr werden die Daten meist gelöscht, in Quarantäne verschoben oder, wenn möglich, repariert. Zusätzlich wird das Verhalten Ihres Systems ständig kontrolliert. Sollten sich Unregelmäßigkeiten zeigen, werden Warnstufen ausgesprochen.

Was sollten Sie beim Antivirenprogramm beachten?

Früher mussten Sie die Virensuche manuell in die Gänge bringen. Da konnte schon mal über Wochen hinweg der Virenscan vergessen werden. So wurden den Viren Haus und Tor zu Ihrem System geöffnet. Neue Virenprogramme haben den großen Vorteil, dass diese automatisch laufen. Sie müssen lediglich einen Zeitplan ins Leben rufen, der für Sie passt.

Es wird empfohlen, dass Sie Ihren Laptop, Ihr Handy oder Ihren PC einmal pro Woche auf schädliche Viren untersuchen lassen. Sollten Sie sich nicht sicher sein, ob Ihre Daten verseucht wurden, können Sie jederzeit einen Virenscan anordnen. Vorsicht ist in diesem Fall besser als Nachsicht.

Hacker mit dem Antivirenprogramm ausbremsen

Wie finden Sie das beste Antivirenprogramm für sich?

Wenn Sie sich nach einem neuen Antivirenprogramm umsehen, werden Sie rasch überfordert sein. Viele von uns sind Laien und wissen nicht, was solch ein Programm mit sich bringen muss. Oftmals werden kostenlose Versionen angeboten, die mit Vorsicht zu genießen sind. Diese Programme mögen auf den ersten Blick gute Dienste leisten. Allerdings bieten diese nicht den vollen Rundumschutz, den Ihr Laptop, Ihr PC oder Ihr Handy brauchen.

Suchen Sie nach dem richtigen Antivirenprogramm für sich. Vielleicht gibt es Empfehlungen aus dem Freundeskreis, wenn Sie kein Profi sind. Sie können sich aber auch von Computerexperten im Fachhandel ausgiebig beraten lassen. Neben der Wirksamkeit, wie gegen Virenbedrohungen vorgegangen wird, sollte das Antivirenprogramm noch weitere Kriterien erfüllen, bevor Sie den Zuschlag geben.

Prüfen Sie schon im Vorfeld, ob Sie mit dem Programm umgehen können. Achten Sie darauf, ob es mit Ihrem Betriebssystem kompatibel ist. Und last but not least: Informieren Sie sich wie viele Geräte Sie mit dem Antivirenprogramm schützen können. Im besten Fall reicht ein System für den gesamten Haushalt.

Fazit

Ja, Viren machen es uns nicht immer leicht. Sie stellen eine Gefahr für die Sicherheit des PCs dar. Wie bei Krankheiten ist auch gegen den Angriff auf Computersysteme ein Kraut gewachsen. Denn mit dem Antivirenprogramm können Sie Ihre Daten auch zukünftig schützen. Wählen Sie das beste Antivirenprogramm für sich aus. Und dann vergessen Sie bitte nicht regelmäßig einen Virenscan durchführen zu lassen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*