LED-Beamer: Funktion, Vorteile und Nachteile

Ein LED-Beamer bringt das Kino-Feeling nach Hause in die eigenen vier Wände. So erleben die Nutzer hier Serien, Filme, Sport, Konsolen-Games und Events auf der Leinwand im großen XXL-Format. Die LED-Beamer sind heute preiswert und erschwinglich und dieses Leuchtmittel hat eine besonders lange Lebensdauer. Die Beamer mit LED erfreuen sich als gutes Präsentationsmedium in den Unternehmen schon seit geraumer Zeit einer großen Beliebtheit.

Inzwischen haben sie auch schon viele Haushalte erreicht und spielen hierbei ihre Vorteile voll und ganz aus. Doch was macht diesen LED-Projektor für die Zielgruppen interessant – und wie arbeitet er eigentlich?

Der LED-Beamer arbeitet mit einer bildgebenden Technik, gewöhnlich mit LCD- oder DLP-Verfahren. Bei dieser LCD-Technik spaltet sich weißes Licht aus der Beamerlampe in RGB-Farben auf und wird durch die drei Bildschirme an eine Projektionsfläche geleitet. Das LCD punktet hierbei mit einer besonders hohen Farbintensität. Da alle Farben jedoch als Mischung aus jenen Grundfarben entstehen, sind vor allem bei den Schwarzwerten hierbei Abstriche zu tätigen.

Das DLP wird in erster Linie für hochauflösende Beamer verwendet. Bei dem Verfahren projiziert ein Beamer mit LED Millionen an winzigen Spiegeln an die Leinwand, welche durch eine langsame Kippbewegung alle möglichen Farbabstufungen einnehmen kann. Der Effekt ist hier eine hohe Bildqualität, satte Schwarzwerte sowie eine natürliche Farbdarstellung.

Ein Beamer mit LED basiert stets auf eine der Techniken. Der Gegensatz zu anderen Beamern ist allerdings, dass das für eine Darstellung erforderliche Licht nicht von einer Quecksilber-Lampe beleuchtet wird, sondern von den LEDs. Diese haben viele Vorteile: Diese strahlen keine Wärme ab, sondern arbeiten besonders energieeffizient und weisen eine sehr lange Lebensdauer auf.

Welche Vorteile hat ein LED-Beamer?

VANKYO Leisure 430 Mini LED-Beamer
VANKYO Leisure 430 Mini Beamer*

Die Verwendung von LED-Leuchtdioden macht sich dauerhaft im wahrhaftigsten Sinne des Wortes bezahlt. So sparen sich Nutzer damit zu einem späteren Zeitpunkt den Nachkauf von teuren Beamerlampen. Außerdem sind die Anschaffungskosten hierbei relativ gering.

Der unwesentlichere Energiebedarf hat auch den Vorteil, dass hierbei weniger gekühlt werden muss und die Geräusche des Lüfters im Vergleich zu anderen Beamerarten erheblich geringer sind.

Die Beamer mit LED sind daher auch kleiner als die vergleichbaren Modelle und es gibt hier eine Reihe an LED-Taschenbeamern.

Da es sich bei den LEDs nicht um die bildgebende Technologie handelt, sondern sie nur die Beamerlampe ersetzen, sind passende Beamer für die Zielgruppen geeignet. Die Nutzer sollten nur darauf achten, auf welcher Technologie das entsprechende Modell basiert. LCD-Beamer eignen sich vor allem für den Einsatz in Unternehmen oder auch in Bildungseinrichtungen, während DLP-Beamer wegen ihrer Lichtstärke für den Heimgebrauch qualifiziert sind.

Welche Nachteile hat ein LED-Beamer?

Jedoch hat die LED-Technik auch einige Nachteile. Einerseits gibt es bislang keine Full-HD-LED-Beamer und so kann hier nicht die höchste Auflösung erwartet werden, auch wenn die Qualität der Bilder sehr gut ist. Die HD-Ready-LED-Beamer sind jedoch auch im Handel erhältlich.

Das zweite Thema ist die geringe Lichtleistung der LEDs im Vergleich zu den klassischen Beamerlampen. Es sollte beim Kauf des Beamers darauf achten, dass dieser auch genug ANSI-Lumen für die Raumverhältnisse zuhause mitbringt. Hat der Nutzer hier einem besonders dunklen Raum, ist es nicht so wichtig.

Wer also in erster Linie HD-Ready Bildquellen nutzt, für den ist der LED-Beamer eine gute und auch langfristig günstige Alternative.

Desgleichen praktisch ist eine hohe Mobilität der LED-Beamer, was besonders dann von Vorteil ist, wenn der Nutzer mit dem Beamer oft und auch viel unterwegs ist.

Das Image der LED-Beamer ist oft noch schlecht. Vor allem die ersten Geräte waren damals nicht hell genug und zudem auch viel zu teuer. Dies hat sich mittlerweile unverkennbar geändert. Vor allem durch die lange Lebensdauer der LEDs der Nutzer man sich das besonders teure Wechseln der Lampen.

Die geringere Lichtleistung der LEDs im Vergleich zu der klassischen Beamerlampe ist ein weiteres Problem. Vor allem, wer ein helles Wohnzimmer zuhause hat, sollte darauf achten, den Beamer mit genügend ANSI-Lumen zu kaufen. Kann der Nutzer seinen Raum dagegen abdunkeln, ist dies nicht so bedeutend.

Beliebte LED-Beamer bei Amazon

Im Folgenden findest du die TOP 3 LED-Beamer Bestseller auf Amazon:

TOPVISION Heimkino Beamer mit Tragetasche,7200 Lumen Video Beamer with 80.000 Stunden...
Beamer 7200 Lumen, BOMAKER Native 1080p Beamer Full HD, 4K, ±50° 5D Elektronische Korrektur, 50%...
Beamer, Vamvo Mini Beamer Full HD, Projektor 1280*720P mit Tragetasche unterstützt 1080P Multimedia...

Zusammenfassung und Fazit

Mit einem LED-Beamer holen sich Liebhaber eine echte Kinoatmosphäre in das heimische Wohnzimmer. Schauen Nutzer nun einen Blockbuster oder auch eine aktuelle Fußballübertragung auf einer großen Leinwand, stellt ein hochwertiger LED-Projektor somit eine oft kostengünstigere Alternative zu dem Fernseher mit großem Bildschirm dar.

Vom kleinen und handlichen Mini-Beamer bis zum Kurzdistanzbeamer hat der Markt eine Menge zu bieten. Vor allem wer auf eine sehr brillante Bildqualität einen großen Wert legt, entscheidet sich so für den Full-HD-Beamer.

Stand: 20.09.2020 um 18:56 Uhr / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Schreibe einen Kommentar