Moderne Informationstechnologie: Die heimlichen Stars von Messen und Co.

An kaum einem Ort werden derart viele Informationstechnologien benötigt wie auf Messen oder anderen Veranstaltungen, bei denen größere Menschenmassen zusammenkommen. Dabei nehmen wir die Technik mittlerweile schon gar nicht mehr als etwas Besonderes dar, sondern haben uns einfach daran gewöhnt.

Trotzdem lohnt es sich, einmal genau mit den einzelnen Technologien auseinanderzusetzen. Schließlich dürften die Begriffe vielen noch nicht bekannt sein, obwohl sie wahrscheinlich jeder schon gesehen und genutzt hat.

Übersichtlich und modern

Innovative Informationstechnologie: Messen neu erleben

Auf Messen sammeln sich jede Menge Menschen, die zunächst über die Angebote informiert werden wollen. Für die Veranstalter stellt sich das gar nicht so einfach dar, gibt es bei großen Messen doch jede Menge Stände. Wenn wir uns am Eingang befinden, werden wir von der Größe schier erschlagen und möchten uns zunächst einen Überblick verschaffen – eine moderne Technologie muss her.

Sogenannte Infostelen sind ein Beispiel für solche modernen Displays. Dabei handelt es sich um Säulen, auf denen auf interaktive Weise Bilder, Videos oder sonstige Elemente präsentiert werden können. Für Besucher ist dies ideal, da Infostelen nicht nur praktisch sind, sondern durch die leichte Bedienbarkeit direkt viel Spaß vermitteln.

Doch nicht nur am Eingang als Überblick eignen sich die interaktiven Säulen. Vielmehr geben sie den einzelnen Standbetreibern die Chance, die jeweils angebotenen Produkte kreativ aufzubereiten. Das ist besonders für Spieleentwickler von Belang, die Interessenten durch die Infostelen direkt in ein neues Spiel eintauchen lassen können.

Digitale Flyer statt Zettelwirtschaft

Bevor es die Option auf neuartige Technologien wie Infostelen oder einen Multi Touch Tisch gab, mussten klassische Flyer aus Papier verteilt werden. Dort bewarben die Hersteller ihre Produkte und mussten den Besuchern regelrecht hinterherrennen, damit sich jemand für die Flyer interessierte. Und mal ehrlich: Wer hat zu Hause wirklich noch einen näheren Blick auf die Flyer geworfen?

Lesetipp:  Mikrocontroller Grundlagen für dich erklärt: Werde zum Elektronik-Experten

Stattdessen wurden sie eher im nächsten Papierkorb entsorgt, was eine große Verschwendung von Ressourcen war. Mittlerweile ziehen die Touchscreens und die anderen digitalen Elemente die Besucher unabhängig von ihren Anbietern an. Für diese ist nur noch wichtig, wie sie die Technik nutzen möchten.

Manche entscheiden sich dazu, dort ein kleines Spiel zu präsentieren, während andere dort eine virtuelle Tour durch ihre Werkshallen anbieten. Mit weiteren Gadgets wie VR-Brillen sind der Fantasie damit keine Grenzen mehr gesetzt. Die altbackenen Flyer werden durch Apps ersetzt und sind für sich genommen schon das eigentliche Highlight. Größere Werbemaßnahmen sind damit gar nicht mehr nötig.

Technik für eigene Zwecke erwerben

Moderne Technologien wie Multi Touch Tische fehlen in keinem größeren Betrieb mehr. Sie erleichtern Prozesse, die fortan nicht mehr umständlich über Flipcharts und ähnliche Medien abgewickelt werden müssen. Das führt dazu, dass es gar kein Problem mehr ist, die Elemente für die eigenen Zwecke zu mieten oder sie für die dauerhafte Integration in den Betrieb zu kaufen.

Mehrere Projektteilnehmer können dadurch ihre Arbeit optimieren und nebenbei mehr Spaß an den einzelnen Schritten haben. Letztlich bieten die Terminals viele Vorteile und erinnern an große Tablets. Auf speziellen Seiten gibt es noch weitere Informationen dazu, die zudem die vielen verschiedenen Ausprägungen erläutern. Es lohnt sich, einen Blick darauf zu werfen, um die Terminals vielleicht sogar für die eigene Veranstaltung nutzen zu können. 

Weil du diesen Beitrag nützlich fandest...

Teile den Beitrag in sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert